Erfolgreiches Face-en-Fashion Finale

Regensburg, 05. Dezember 2018

Auch beim diesjährigen Face-en-Fashion Finale wurde rege am Spieltisch der Spielbank Bad Kötzting gespielt. Der daraus resultierende Betrag wurde jetzt an das neue Leuchtturmprojekt der Johanniter: Includio gespendet. Includio wird das erste Inklusionshotel in Regensburg, mit rund 90 komfortablen und komplett barrierefreien Zimmern, wird es auch einer größeren Reisegruppe von Menschen mit Behinderung die Möglichkeit bieten in Regensburg zu übernachten und die Weltkulturerbe-Stadt zu erleben.

Stolze 550,00€ kamen dabei zusammen. Auf die Frage, aus welchem Grund sich Klaus Schleicher von der Spielbank Bad Kötzting dazu entschieden hat, den Erlös an das Inklusionshotel „Includio“ der Johanniter weiterzugeben, nannten er seinen Respekt gegenüber der Johanniter in der Region. Er findet es bewundernswert, was die Johanniter sich alles wagen; nicht zuletzt erst das Johannes-Hospiz in Pentling und jetzt „Includio“. Schleicher betonte weiterhin was für eine unfassbar tolle Einrichtung das Hotel werden wird und die Spielbank Bad Kötzting daher auch einen kleinen Beitrag zu diesem neuen Leuchtturmprojekt leisten möchte. Außerdem merkten sie an, dass sie bereits seit mehreren Jahren Partner von Face-en-Fashion sind. Bei der Spendenübergabe in der Regionalgeschäftsstelle der Johanniter in Regensburg/Haslbach freute sich auch Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern und Geschäftsführer der eigens für Includio gegründeten Johanniter-Hotel gGmbH: „Wir freuen uns sehr über die Spende von der Spielbank. Aufgrund der erheblichen Mehrkosten die mit dem Bau eines Inklusionshotels einherkommen, sind wir umso dankbarer für jeden Spender.“

Die Johanniter in Ostbayern haben bereits einen Förderkreis für Includio geschaffen -  „Inklusionsfreunde“.

Weiter Informationen zu unserem neuen Projekt erhalten Sie unter www.includio.de oder bei Pressesprecher Andreas Denk unter 0941 46467-130 oder andreas.denk@johanniter.de.