Hausnotrufgeräte per Paketdienst

Regensburg, 01. April 2020

Die Johanniter bieten ab sofort Hausnotrufgeräte über Paketversand an. Damit kann der Anschluss eines Gerätes ohne persönlichen Kontakt erfolgen. Die Lieferung kommt mit dem Lieferdienst. Im Paket wird eine Schnellstartanleitung mitgeliefert. Außerdem steht telefonisch ein Ansprechpartner zur Verfügung, der bei der Installation helfen wird.

„Uns erreichten Anfragen von Angehörigen, die gerade jetzt ihre älteren Familienmitglieder gut versorgt wissen wollen, auch wenn sie sie nicht besuchen können“, so Michael Oberhofer, Leiter des Hausnotrufs der Johanniter in Ostbayern. „Um den persönlichen Kontakt zu vermeiden, haben wir einen Weg gefunden, das Gerät über Paketdienst zu liefern. Für den Anschluss steht ein Techniker am Telefon bereit.“ Das heißt also: Auspacken, an die Steckdose anschließen und mit einem Knopfdruck in Betrieb nehmen. Fertig.“ Die Johanniter haben dazu einen Leitfaden für die Notversorgung erstellt. Dabei ist der Ablauf so geklärt, dass der Vertrag nicht sofort zurückgesendet werden muss. Nach Inbetriebnahme kann der Wohnungs- bzw. Haustürschlüssel kontaktlos von einem Johanniter-Mitarbeiter abgeholt werden. Details hierzu werden mit dem Techniker am Telefon vereinbart. „Niemand muss also seine Wohnung verlassen, damit der Vertrag Gültigkeit hat“, sagt Oberhofer. Die Anschlussgebühr müsste aber dennoch berechnet werden. Das hat laut Oberhofer einen einfachen Grund: „Im Nachgang an die Corona-Krise werden wir die Kunden vor Ort nochmal ausgiebig über Möglichkeiten des Hausnotrufs informieren.“ Bestellt werden kann der kontaktlose Hausnotruf unter der kostenlosen Rufnummer 0800 0191414.

Angebote des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. im Bereich Hausnotruf
Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist mit rund 23.500 Beschäftigten, mehr als 40.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und knapp 1,2 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland. In Bayern ermöglicht der Hausnotruf mehr als 20.000 Menschen Hilfe auf Knopfdruck, damit sie selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben können. Außerdem versorgen die Johanniter in Bayern Menschen mit Pflegebedarf durch 14 ambulante Pflegedienste.