Die Johanniter suchen Trauerbegleiter für Kinder

Schwaben, 04. Februar 2019

Ehrenamtlich für Lacrima tätig werden

Ulm/Neu-Ulm | Um künftig trauernde Kinder und Jugendliche in Ulm/Neu-Ulm in ihrer schweren Lebensphase begleiten zu können, suchen die Johanniter Ehrenamtliche für Lacrima, das Zentrum für trauernde Kinder. Am 11.Februar stellen die Johanniter bei einem Informationsabend das ehrenamtliche Engagement und die Ausbildung in Wochenende-Workshops vor.

Das Angebot von Lacrima richtet sich an Kinder und Jugendliche, die ein Elternteil, ein Geschwisterkind oder eine andere nahestehende Person verloren haben. In kostenfreien Gruppenstunden lernen sie ihre Trauer zuzulassen und zu verarbeiten. Ausgebildete Trauerbegleiter betreuen und begleiten sie und ihre Familien im Rahmen von regelmäßigen Gruppentreffen in ihrer Trauer – bei Bedarf über mehrere Jahre.

Kinder den Raum für Trauer geben

„Für Kinder ist es wichtig, ihrer Trauer Raum geben zu können. Häufig trauen sie sich nicht zu trauern, um das verbliebene Elternteil zu schonen“, erklärt Angelika Bayer, Leiterin Lacrima Ulm/Neu-Ulm, von den Johannitern.

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Um das Angebot erweitern zu können, suchen die Johanniter in Ulm/Neu-Ulm und Umgebung ehrenamtliche Mitarbeiter. Bei einer Informationsveranstaltung am Montag, 11. Februar von 19 bis ca. 21 Uhr in der Dienststelle der Johanniter, Zeppelinstr. 1 in 89231 Neu-Ulm, können Interessierte das Angebot der Johanniter kennen lernen. 

Um den Abend besser planen zu können, wird um eine verbindliche Anmeldung bei Angelika Bayer unter Telefon 0731/92150064 oder per Mail an Angelika.Bayer@johanniter.de gebeten.

Ihr Ansprechpartner Kerstin Biedermann

Johanniter-Unfall-Hilfe e.v.
Regionalverband Schwaben
Holzweg 35a
86156 Augsburg