Anleitung zur Selbsthilfe gegen das ständige „Ich müsste“ und „Ich sollte“

Augsburg, 28. Juni 2019

Kennen Sie das: Der Tag war schon wieder viel zu kurz und die Liste der to-dos ist länger geworden? In einer Welt, in der wir gefühlt keine Zeit haben, weil wir (zu) viele Aufgaben erledigen wollen und müssen, kann es hilfreich sein zu wissen, welche Themen dazu führen, dass unsere Zeit sich permanent zu kurz anfühlt und was wir dagegen tun können. Die Johanniter bieten am 10. und 11. Oktober 2019 im Rahmen ihrer Reihe „Die Weiterbilder“ ein Seminar zum Thema Selbstorganisation und Motivation an. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Das Thema betrifft alle, die nach dem Motto des weißen Hasen in Alice im Wunderland leben: `Ich bin zu spät, schon wieder viel zu spät´ - also alle Menschen, die dauernd das Gefühl haben, ihre Aufgaben zu vernachlässigen und immer irgendetwas nicht geschafft zu haben“ erklärt die Referentin Claudia Höhberger. Sie ist Systemischer Coach und Erwachsenentrainerin. „Wir wollen uns verbunden und lebendig fühlen, wir wollen einen Sinn in den Aufgaben des Tages sehen und oft haben wir zu viel zu tun, um uns dafür die Zeit zu nehmen. Dann passiert es schnell, dass uns gar nichts mehr so richtig motiviert und wir nur noch unseren Aufgaben hinterherrennen“, weiß sie. Ihr Rat: „Überprüfen Sie sich selbst: Wie oft am Tag sagen Sie `ich müsste´ oder `ich sollte´? Und überlegen Sie sich: für wen `sollen´ Sie das? Und wenn Sie es nicht müssten, was wäre dann?“

Ihr Seminar verfolgt den Ansatz „Raus aus dem Jonglieren – rein in die Übersicht“. Es eignet sich für Menschen, die sich gerne zielorientiert mit dem Thema `wie gehe ich mit meiner Zeit und meinen Aufgaben gut um´ beschäftigen möchten. „Für einen entspannten und geplanten Arbeitstag braucht es eine Prise Struktur und Disziplin. Das systematische Planen eigener Aufgaben und Ziele ist ein elementarer Baustein in der Motivation und Selbstorganisation“, so Claudia Höhberger. „Auch die eigene Laune und Stimmung ernst zu nehmen, trägt wesentlich zu einem ausgeglichen und erfolgreichen Tag bei. Der E-Mail-Flut einen Riegel vorzuschieben und Ordnung am Arbeitsplatz zu schaffen ist genauso wichtig, wie ein bewusster Ausgleich und erholsame Pausen.“

Gemeinsam mit den Seminarteilnehmern beschäftigt sie sich mit Fragen zum persönlichen Arbeitsumfeld, der Tages- und Aufgabenplanung und dem individuellen Arbeitsstil jedes Einzelnen. Auf dieser Grundlage vermittelt Claudia Höhberger Ansätze zur effizienten, stressfreien Arbeitsplanung und Struktur, zur Bewältigung der komplexen Alltags- und Arbeitsanforderungen und zur Selbstmotivation. Am Ende der zwei Tage sollten die Teilnehmer in der Lage sein, besser die eigenen Prioritäten zu setzen, den Arbeitsplatz gut zu gestalten, zielorientierter zu arbeiten und Freiräume bewusst zu nutzen.

Das Seminar findet am Donnerstag und Freitag, 10. und 11. Oktober 2019 jeweils von 9 bis 17 Uhr in der Dienststelle der Johanniter, Holzweg 35a in Augsburg statt. Kosten: 380,00€ inkl. Verpflegung. Anmeldungen bei Elisabeth Raunecker, 0821 25924-17 oder www.johanniter.de/dieweiterbilder und weiterbilder.augsburg@johanniter.de.

Ihr Ansprechpartner Elisabeth Raunecker

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Schwaben
Holzweg 35a
86156 Augsburg