Feierlicher Projektabschluss

Berlin, 18. Dezember 2019

Zusammen:Wirken im Verband

Übergabe des Abschlussberichts (Fotos: Björn Stelley)

Am 18. Dezember fand die Abschlussveranstaltung für das Projekt "Zusammen:Wirken im Verband" in Berlin statt. "Auch wenn das Projekt endet, so endet nicht unsere Arbeit", sagte Landesvorstandsmitglied David Kreuziger. "Fürs neue Jahr steht 'Aus Liebe zur Vielfalt' auf der Agenda."

Seit März 2017 unterstützte die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg die Johanniter im Landesverband Berlin/Brandenburg beim Prozess der interkulturellen Öffnung. Mehr als 100 Seminare und zahlreiche Fortbildungen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter wurden durchgeführt. Ziel war es unter anderem durch Kommunikationstrainings, Fragen des Asylrechts oder Antidiskriminierungsworkshops, die verbandsinterne Partizipation zu stärken.

Ein wichtiges Ergebnis und gleichzeitig großer Erfolg des Projektes ist die interdisziplinäre Antidiskriminierungsstelle (AnDi) im Landesverband, die im November 2019 ihre Tätigkeit aufgenommen hat. AnDi ist Ansprechpartner für alle Johanniter im Landesverband, sowohl fürs Haupt- als auch das Ehrenamt. Zudem wurde für den Landesverband 2018 das Leitbild zur interkulturellen Öffnung verabschiedet, das verbindliche Maßnahmen festhält.

Das Projekt wurde von Jana Rosenkranz, Sabrina Görisch und Robert Rostoski als Team der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg gestaltet und gemeinsam mit Kathrin Treichel, Koordinatorin für Flüchtlingshilfe und Integration in der Landesgeschäfsstelle moderiert. "Zusammen:Wirken im Verband" ist ein Projekt, das vom Bundesinnenministerium durch das Programm "Zusammenhalt durch Teilhabe" finanziert wurde.

Unter dem Motto „Allianzen für die Zukunft“ nutzten die Projektpartner diesen Abschlussabend, um weitere wichtige Akteure einer starken Zivilgesellschaft zusammenzubringen.


Abschlussbericht Projekt "Zusammen:Wirken im Verband"


Ihr Ansprechpartner Annegret Zehe

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Berlin/Brandenburg
Berner Str. 2-3
12205 Berlin