Johanniter schaffen 100 zusätzliche Schlafplätze für Obdachlose

Berlin, 19. November 2018

Foto: Andreas Schoelzel

In Berlin leben geschätzt zwischen 6.000 und 10.000 Menschen auf der Straße. Bereits seit 2012 sind wir deshalb im Verbund der Berliner Kältehilfe aktiv. Jetzt weiten wir unser Engagement aus und schaffen zum 1. Dezember in Kreuzberg 100 Schlafplätze in der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule. Auch Hunde dürfen mitgebracht werden.

Die Notübernachtung ist bis zum 30. April 2019 täglich von 19 bis 7 Uhr geöffnet und umfasst rund 1.500 Quadratmeter. Im Erd­geschoss befinden sich Küche und Speiseraum. Hier werden Abendbrot und Frühstück an­geboten. Von insgesamt 100 Schlafplätzen sind 34 für weibliche Gäste in der ersten Etage reserviert. In den beiden oberen Stockwerken können 66 Männer übernachten. Bis zu zehn obdachlose Hundebesitzer haben die Möglichkeit, ihre vierbeinigen Gefährten mitzubringen.

Donnerstags zwischen 17:30 und 20:30 Uhr findet eine ärztliche Sprechstunde in der Kälteambulanz statt. Hier werden medizinische Probleme in Folge der schwierigen sozialen Lebensumstände unentgeltlich und unbürokratisch behandelt. Zusätzlich ist einmal im Monat eine gynäkologische Sprechstunde geplant.

Wir freuen uns über Unterstützer. Sehr hilfreich sind Ehrenamtliche, die die Gäste versorgen und sich in den Betrieb der Notübernachtung einbringen möchten. Interessenten können sich unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 3233 800 oder per E-Mail (ehrenamt.berlin@johanniter.de) melden. Außerdem sind wir für jede Geldspende dankbar (IBAN: DE96 3702 0500 0004 3247 01; Stichwort: Käl­tehilfe).

 

 

Ihr Ansprechpartner Kai Wulfes

Referent Kommunikation, Pressesprecher

Berner Straße 2-3
12205 Berlin