Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember

Brandenburg an der Havel, 05. Dezember 2018

Mehr als 14 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Laut einer Erhebung des IfD Allensbach wenden die meisten von ihnen bis zu fünf Stunden ihrer Freizeit in der Woche dafür auf. Allein bei der Johanniter-Unfall-Hilfe sind bundesweit mehr als 37.000 ehrenamtliche Helfer aktiv. Sie engagieren sich zum Beispiel im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, in der Motorradstaffel und in der Erste-Hilfe-Ausbildung.

Im Regionalverband der Johanniter in Brandenburg-Nordwest engagieren sich rund 350 Ehrenamtliche. Besonders stark sind die Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz und in der sanitätsdienstlichen Betreuung von Veranstaltungen vertreten. Allein im Jahr 2018 haben sie 51 Sanitätsdienste mit insgesamt 370 Einsatzstunden absolviert. Auch die Motorradstaffel war insgesamt 8.856 km auf den umliegenden Autobahnen unterwegs und hat bei 55 Einsätzen mitgewirkt.

„Das ist eine beachtliche Bilanz für einen rein ehrenamtlichen Dienst. Gern nutzen wir den Tag des Ehrenamtes, um das vielfältige Engagement unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu würdigen und uns dafür zu bedanken“, sagt Angelika Steckler-Meltendorf, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe. „Viele unserer sozialen Projekte könnten in diesem Umfang ohne ehrenamtliche Unterstützung nicht realisiert werden.“

Überall dort, wo Menschen auf Hilfe angewiesen sind, ist ehrenamtliches Engagement gefragt. So suchen die Johanniter in Brandenburg an der Havel und Neuruppin zum Beispiel ehrenamtliche Ausbilder, die den Teilnehmern von Erste-Hilfe-Kursen die wichtigsten Handgriffe beibringen. „Wir freuen uns über freiwillige Helfer, die Lust haben, anderen etwas beizubringen und damit dazu beitragen, dass Menschen in Notsituationen besonnen und kompetent helfen können“, beschreibt der Ehrenamtskoordinator Malte Bluhm aus dem Regionalverband Brandenburg-Nordwest die Aufgaben.

Zu den Grundsätzen der Ehrenamtsarbeit der Johanniter zählt die fundierte Ausbildung: Jeder Helfer durchläuft zur Vorbereitung auf seine Aufgaben zunächst eine Grundausbildung und nimmt danach regelmäßig an Weiterbildungen teil. Ehrenamtskoordinatoren vor Ort unterstützen diejenigen, die sich engagieren möchten, ein zu ihren Interessen und Erfahrungen passendes Aufgabengebiet zu finden und stehen ihnen auch danach jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Wenn Sie Interesse haben, sich bei den Johannitern in Brandenburg an der Havel, Brieselang oder Neuruppin zu engagieren, wenden Sie sich bitte an unseren Ehrenamtskoordinator Malte Bluhm unter 03381 701017 oder rv.brbnw@johanniter.de. Mehr Informationen zum ehrenamtlichen Engagement bei den Johannitern finden Sie hier: www.johanniter.de/ehrenamt