Aufgaben und Ziele

Ursprüngliche Aufgabe der Luftrettung war die Versorgung von Verunfallten. Heute ist sie die „Ergänzung des bodengebundenen Rettungsdienstes“, übernimmt jedoch mittlerweile in einigen Bereichen die Grundversorgung. Hierbei entsteht natürlich ein Spannungsfeld zwischen Humanität und Wirtschaftlichkeit. 90% des Bundesgebietes sind durch Primär-RTH abgedeckt,  100% durch Intensivtransporthubschrauber. Einige Stationen werden doppelt genutzt (z.B. RTH/ITH)

Heutige Aufgaben und Ziele

  • Ergänzung des bodengebundenen Rettungsdienstes.
  • Keine Ersetzung oder Konkurrenz des bodengebundenen Notarztdienstes!
  • Vielmehr Teambildung vor Ort und damit nur noch geringe Schwächen des Rettungsdienstes.
  • Aufgaben und Ziele mit „Bodenrettung“ identisch (Ausnahme z.B. Suchflüge).
  • In schwer erreichbaren Gebieten Rettung auch ohne Rettungswagen möglich (Küste, Gebirge, u.s.w.).

Wesentliche Vorraussetzungen für einen effizienten Luftrettungsdienst sind:

  • Gut funktionierender bodengebundener Rettungsdienst
  • Teamfähigkeit des in der Luftrettung eingesetzten Personals
  • Fort- und Weiterbildung der Crew (CCC und CRM)
  • Optimale fliegerische und medizintechnische Ausstattung der Hubschrauber