Die Entwicklung der SEG

Bad Belzig, 04. Juli 2018

Roswitha Böttche, Bernd Lapöhn und Axel Kranepuhl (v.l.)

Rene Schmidt

Das 25-jährige Bestehen hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark vor Kurzem gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wurde auch René Schmidt, langjähriges Mitglied der Katastrophenschutz-Einheit, geehrt. Das ist Grund genug für uns, die SEG zu feiern, welche seit 1991 besteht. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis sorgt der Katastrophenschutz dafür, in Notfallsituationen helfen zu können.

Im Jahr 1992 erhielt der Kreisverband Belzig von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. den Auftrag vom Land Brandenburg eine Kat-Schutz Einheit "Betreuung" in der Region um Belzig aufzubauen. Mit 5 Helfern, einem MAN-LKW mit Zelt und einer alten Scheune als "Hauptquartier" war der erste Grundstein für die Entstehung einer Einheit gelegt. 4 Jahre später stand die SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) vor dem Abgrund, da kein Zugführer mehr vorhanden war. Mit Frank Winkler, Peter Zmeck und Thomas Quiram als erstes neues Führungspersonal begann ein neuer Aufschwung und die Einheit wuchs auf 20 Helfer an. Nach zahlreichen erfolgreichen Einsätzen erfolgte im Jahr 2010 die Umstrukturierung der Sondereinsatzgruppe "Betreuung" in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark. Seit dem sind mit vielen Einsätzen auch viele neue Einsatzfahrzeuge hinzugekommen.

Wer mehr zur Geschichte der SEG wissen möchte, kann das unter der Seite der SEG Versorgung in Potsdam-Mittelmark-Fläming tun.

Ihr Ansprechpartner Frank Winkler

Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig