Großbrand in der Annaburger Heide bei Herzberg (Elbe-Elster)

Herzberg/Elster, 12. August 2018

SEG F.L.I.G.H.T. der Johanniter zur Erkundung aus der Luft alarmiert

Am 10. August 2018 wurde gegen 19 Uhr die SEG F.L.I.G.H.T. der Südbrandenburger Johanniter durch die Leitstelle Lausitz alarmiert. Zwischen Herzberg (Elbe-Elster) und Annaburg (Sachsen-Anhalt) brannte auf ca 60 ha der Wald in der Annaburger Heide. Teilweise handelte es sich dabei um Sperrgebiert, welches durch die Feuerwehr nicht betreten bzw. befahren werden darf. Hier kamen zwei Multicopter der SEG F.L.I.G.H.T. zum Einsatz. Sie erstellten wichtige komplexe Luftaufnahmen, die das Ausmaß des Waldbrandes sichtbar machten und der Einsatzleitung somit wichtige Hinweise und Informationen gaben.

Erster Einsatztag:

Am Folgetag den 11. August 2018, war die SEG F.L.I.G.H.T. beim Großbrand in der Annaburger Heide ebenso gefordert. Um 6 Uhr erfolgte die erste Lagebesprechung, dann gingen die Multicopter der Johanniter wieder in die Luft. Sie beschafften der Einsatzleitung konstant einen Überblick aus der Luft und damit den Verlauf der Brandbekämpfung.

Zweiter Einsatztag:

Einsatztag Nr. 3 für die SEG F.L.I.G.H.T. beim Großbrand in der Annaburger Heide. Am Vormittag wurde die SEG von der Einsatzleitung in Annaburg (Sachsen-Anhalt) zur Luftbeobachtung bzw. -aufklärung angefordert. Gern wurde die Erstellung von Luftaufnahmen für die Feuerwehren und die Forstbehörde übernommen. Eine tolle Zusammenarbeit, egal ob mit den Kameradinnen oder Kameraden aus Brandenburg, Sachsen oder Sachsen-Anhalt.

Dritter Einsatztag:

Ihr Ansprechpartner Jens Rohloff

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen