Im Einsatz auf der ILA 2018 Air Show

Schönefeld, 01. Mai 2018

180.00 Besucher auf Luft- und Raumfahrtmesse / Komplikationsloser Ablauf für Hilfsorganisationen

Zum Abschluss der Luft- und Raumfahrtmesse ILA 2018 haben die Veranstalter eine positive Bilanz gezogen: An den fünf Messetagen vom 25. bis zum 29. April 2018 seien etwa 180.000 Besucher gekommen, sagte Wolfgang Rogall von der Messe Berlin. Das seien 30.000 mehr als bei der Messe vor zwei Jahren gewesen. Besonders erfolgreich seien die Ausrichtung auf Zukunftsthemen und neue technische Entwicklungen gewesen.

Die Organisation des Rettungsdienstes bzw. der Transportkomponente lag wie in den vergangenen Jahren in Verantwortlichkeit der Johanniter des Regionalverbandes Südbrandenburg. Neben eigenen Rettungs- und Krankenwagen der Johanniter kamen ebenso die Malteser, der ASB und die DLRG zum Einsatz. Das DRK stellte den Sanitätsdienst (Fußstreifen & Unfallhilfsstellen). An den so genannten Publikumstagen (Freitag bis Sonntag) standen insgesamt vier Notarzteinsatzfahrzeuge, sieben Rettungswagen und sechs Krankentransportwagen für Notfalleinsätze auf dem ILA-Gelände zur Verfügung. Dazu waren ebenfalls Notfallseelsorger und mehrere SEG'n vor Ort. Darunter die SEG Betreung der Johanniter aus Schulzendorf und Lübben.

Die ILA findet alle zwei Jahre statt. Sie wird vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) und von der Messe Berlin GmbH veranstaltet.

Ihr Ansprechpartner Andreas Berger-Winkler