Kunstauktion wird zum Erfolg

Cottbus, 16. Dezember 2018

Mehr als 3.800 Euro für unser Herzensprojekt Johanniter-Kinderhaus „Pusteblume“

Die Lichter des Cottbuser Weihnachtsmarkts malten an diesem Samstag ein besonders himmlisches Bild und sorgten somit für den perfekten äußerlichen Rahmen unserer Benefiz-Kunstauktion. Initiiert wurde die Veranstaltung von Künstler Walter Schönenbröcher und Musikerin Kathrin Clara Jantke aus Cottbus. Unterstützt wurden sie dabei von dem Gründungszentrum "Zukunft Lausitz", dem Wochenkurier, der Galerie Fünf und uns, dem Johanniter Regionalverband Südbrandenburg. Im ehemaligen Stadt Cottbus in der Spremberger Straße standen an diesem Abend allerdings keine Songs aus den 80er Jahren im Mittelpunkt, viel mehr ging es um unser entstehendes Kinderhaus "Pusteblume", dem ersten stationären Kinderhospiz im Land Brandenburg und einer ambulanten Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit einem hohem medizinischen Pflegebedarf.

Mehrere Künstler unserer Region stellten verschiedene Kunstwerke, Bilder oder Fotografien zur Versteigerung zur Verfügung. Unter anderem beteiligten sich Chris Hinze, Carola Kirsch, Dieter Ladewig, Günther Rechn, Steve Sabor, Hans Scheuerecker und Hans-Georg Wagner an der Aktion und halfen somit auf kreative Art und Weise. Initiator und Künstler Walter Schönenbröcher stellte außerdem eine Vielzahl seiner Kunst für die Auktion zur Verfügung.

Viele Menschen aus der gesamten Lausitz waren an diesem Abend in den neuen WirtschaftsRaum Cottbus gekommen. Einige entschieden sich auch spontan nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ihr Herz zu öffnen. Alle informierten sich über unser Herzensprojekt, wollten spenden und faszinierende Kunst für den guten Zweck ersteigern. Durch das Programm führte Moderatorin Franziska Kretzschmar. Benjamin Hantschke, Stadionsprecher des FC Energie Cottbus, leitete die Auktion. Wie alle Beteiligten war auch er im Vorfeld nervös, spiegelte aber auch die Meinung vieler wieder: "Das Kinderhaus Pusteblume ist extrem wichtig. Wichtig um schwerstkranke Kinder unterstützen zu können und zu helfen, dass es für diese Kinder und ihren Familien einen Ort gibt, wo sie betreut werden und sie Unterstützung erfahren", sagte er kurz vor dem Start. Sonst heizt er die Fans auf der Nordwand an, am Abend sorgte er als Auktionator für das ein oder andere Gebot mehr. Musikalisch wurde der Abend von Kathrin Clara Jantke begleitet. Die in Altdöbern geborene Singer-Songwriterin präsentierte den Anwesenden zwei Lieder, die eigens für unser Projekt geschrieben wurden. Die Titel "Pusteblume" und "Was uns bleibt" kamen beim Publikum sehr gut an und sensibilisierten die Anwesenden nochmals für den Sinn des Kinderhauses. Inhaltlich geht es in den Songs um Glücksmomente in schwierigen Situationen, der Unplanbarkeit des Lebens und dem Nutzen jeden Moments.

Bei der Auktion selbst wechselten viele Kunstwerke den Besitzer und fanden somit ein passendes neues Zuhause. Insgesamt kamen genau 3.817 Euro zusammen. Diese Summe und das generelle Engagement für das Projekt machten uns erneut sprachlos. Der Erlös fließt komplett in den Bau des Kinderhauses "Pusteblume". Ab dem Frühjahr 2020 können schwerstkranke Kinder und ihre Familie in Burg (Spreewald) versorgt und vor allem entlastet werden, auch dank ihrer Hilfe an diesem besonderen Abend.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Künstlern, Bietern, Spendern, Freunden und Förderern. Dank ihrer Unterstützung wird aus unserer Vision endlich Realität.

Über das Projekt: Wir errichten gegenwärtig In Burg das erste Kinderhaus mit Hospiz und Wohngruppe in Brandenburg. Im Frühjahr 2020 ist die Eröffnung auf dem 12.000 Quadratmeter großen Grundstück mitten im Spreewald geplant. Dann bietet das stationäre Hospiz insgesamt zwölf Plätze. Die ambulant betreute Wohngruppe sieht acht Plätze vor.

Helfen auch Sie mit:

Egal ob 5, 50 oder 500 Euro. Jeder Betrag hilft uns, schwerstkranken Kindern und Jugendlichen in unserem neuen Kinderhaus "Pusteblume" mit allen Kräften zu unterstützen und in sehr schwierigen Zeiten ein Stück Geborgenheit zu schenken.

Spendenkonto:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
IBAN: DE96 3506 0190 1084 6510 16
BIC: GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie
Verwendungszweck: Kinderhaus Pusteblume

Vielen Dank für ihre Unterstützung.

Ihr Ansprechpartner Anja Schwinghoff

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen