Häusliche Pflege im Fokus

Hannover, 29. Januar 2020

Johanniter-Pflegecoach mit kostenlosen Online-Pflegekursen für Angehörige

Auf der Plattform können die Online-Kurse “Grundlagen der häuslichen Pflege”, “Alzheimer & Demenz”, “Wohnen und Pflege im Alter” sowie “Rechtliche Vorsorge für den Ernstfall” besucht werden.

Foto: JUH/Boris Breuer

Die Johanniter bieten ab sofort einen weiteren Baustein zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen: kostenlose Online-Pflegekurse durch den Johanniter-Pflegecoach.

Angesichts steigender Eigenanteile bei der stationären Pflege aufgrund besserer Löhne – der durchschnittliche Eigenanteil fürs Pflegeheim in Niedersachsen beträgt rund 1500 Euro im Monat –, wird die häusliche und damit die Rolle der unterstützenden ambulanten Pflege immer bedeutender. „Schon heute leben gut zwei Drittel der Pflegebedürftigen zu Hause,“ sagt Katalin Soppart, Bereichsleiterin Soziale Dienste im Landesverband Niedersachsen/Bremen. „Mit dem Johanniter-Pflegecoach bieten wir allen an Pflege Interessierten die Möglichkeit, sich zeit- und ortsunabhängig umfassend über Pflegethemen zu informieren.“

Gemeinsam mit der Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH hat die Johanniter-Unfall-Hilfe dieses Online-Angebot entwickelt, um pflegenden Angehörigen und an Pflege Interessierten digital bei der Vorbereitung und Durchführung der Pflege zu Hause zu helfen. Die Johanniter runden damit ihr großes Portfolio zur Unterstützung pflegender Angehöriger durch ein zeitgemäßes digitales Angebot ab.

Auf der Plattform können die Online-Kurse “Grundlagen der häuslichen Pflege”, “Alzheimer & Demenz”, “Wohnen und Pflege im Alter” sowie “Rechtliche Vorsorge für den Ernstfall” besucht werden. Die Plattform ist unter https://johanniter-pflegecoach.de erreichbar. Hier erfahren die Nutzer zum einen, worauf es bei der Pflege zu Hause ankommt, und zum anderen, wie sie Überlastungssituationen vermeiden oder besser damit umgehen können. Begleitet werden die Teilnehmer durch einen qualifizierten Expertenrat, der für Fragen zur persönlichen Pflegesituation erreichbar ist.

Zur Qualitätssicherung werden die Kurse regelmäßig evaluiert. Dadurch konnte zum Beispiel kürzlich gezeigt werden, dass die Zielgruppe der Pflegenden gut erreicht wird. Darüber hinaus können pflegende Angehörige mit Online-Schulungen einfach und schnell Hilfe im Umgang mit einer Pflegesituation erhalten - so das Ergebnis der universitären Studie: Ob konkrete Unterstützung im Alltag oder durch besonders einfache Bedienung, alle Kategorien beurteilten mehr als 90 Prozent der Teilnehmer positiv.

Ihr Ansprechpartner PR / Medienservice