Offshore-Retter der Johanniter trainieren für den Ernstfall

Stedingen, 24. Juli 2020

Wenn sich Menschen auf hoher See oder auf Offshore-Anlagen verletzten, sind sie da: Die Offshore-Retter der Johanniter aus dem Ortsverband Stedingen. Einer davon ist Felix, Notfallsanitäter in der Offshore-Luftrettung, der uns für einen Tag zum Training mitgenommen hat.

Die oftmals abgelegene Lage weit vor den Küsten, die schweren Arbeitsbedingungen, die stark durch das Wetter beeinflusst werden, und die anspruchsvolle Arbeit stellen die Errichter und Betreiber von Offshore-Windparks vor Herausforderungen. Als Partner des WINDEAcare-Netzwerks gehören die Johanniter seit 2013 zu den medizinischen Dienstleistern in den Windparks in Nord- und Ostsee und haben sich als größter Anbieter für Sanitätsdienst vor Ort etabliert. Zudem bieten sie weitere spezifische Dienstleistungen wie die technische Rettung (Höhenrettung, Rettung aus beengten Räumen) und onshore und offshore die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden in den Windparks an.

Wer sich für eine Stelle bei der Johanniter-Unfall-Hilfe interessiert, erhält unter www.besser-für-alle.de weitere Informationen.

Ihr Ansprechpartner PR / Medienservice