Bremer Johanniter bei der "Stadtzwerg"

Sofia Harder - Bremen, 20. September 2019

„Keine Angst vor Herzdruckmassage!“ Dieses Motto war einer der Schwerpunkte am Stand der Johanniter Bremen bei der „Stadtzwerg – Der Messe für dich und dein Kind“ auf dem Bremer Messegelände. Am dritten Septemberwochenende waren kleine und große Kollegen aus der Johanniter Jugend, dem Schulsanitätsdienst und den Bereichen Breitenausbildung und Kindertagesstätten hier vertreten. Die Besucher erhielten an diesen Tagen einen vielseitigen Einblick in die Angebote, welche speziell auf Kinder und ihre Eltern zugeschnitten sind. Diese konnten beispielsweise Elemente aus dem Projekt „Herzensretter“ kennenlernen. Hier erfahren Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 15 Jahren in unterschiedlichen Stufen Wichtiges zum Thema Wiederbelebung und können anschließend eine Medaille in Bronze, Silber, Gold oder Platin erhalten. Je nach Schweregrad und Medaille wird das Vorgehen bei Notfällen, die Herzdruckmassage, das Beatmen und der Einsatz des Automatischen Externen Defibrillators (AED) behandelt und trainiert. Während der Messe haben sich viele junge Besucher vor Ort über die Medaille „Herzensretter Bronze“ freuen dürfen. „Viele Kinder konnten es gar nicht abwarten loszulegen. Ich bin beeindruckt, wie interessiert schon die kleinsten Kinder an der Technik des Wiederbelebens sind und dies unbedingt an den Trainingspuppen ausprobieren wollen“, so Nina Rasche, Dienststellenleiterin im Ortsverband Bremen. Interessierte konnten sich zudem über die Johanniter Jugend im Allgemeinen, Erste Hilfe-Kurse am Kind und das Projekt „Ersthelfer von Morgen“  informieren, welches aus Spendengeldern finanziert wird. Hier führen speziell ausgebildete Erste-Hilfe-Trainer Kita- und Kindergarten-Kinder spielerisch an Erste Hilfe-Maßnahmen heran. Einrichtungsleitungen und Erzieher/Innen, die mehr wissen möchten, können sich gern an den Ortsverband Bremen wenden.