Johanniter Bremen fahren Krankentransport

Jan Klaassen - Bremen, 02. August 2016

Qualifizierter Krankentransport der Johanniter in Bremen - 24 Stunden - 365 Tage im Jahr.

Die Johanniter freuen sich auf ihre neue Aufgabe.

Vor der Indienstnahme wurde das neue Fahrzeug und die damit arbeitenden Mitarbeiter von Ortsverbandspastorin Ingrid Witte gesegnet.

 

Die Johanniter in Bremen fahren seit gestern, 11 Uhr, im qualifizierten Krankentransport. Kurz zuvor wurde der neue Krankentransportwagen (KTW) mit einer kleinen Feierstunde in den Dienst genommen. „Wir freuen uns über das Vertrauen, das uns die Behörden, die Feuerwehr und die Krankenkassen entgegenbringen und dass sie uns mit dieser wichtigen Aufgabe betraut haben", sagte Nadine Krull, Diensstellenleiterin Bremen, während der Feierstunde.

24 Stunden 365 Tage im Jahr

Künftig wird der Krankentransportwagen 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr besetzt sein. Der KTW der Johanniter wird direkt über die Leitstelle Bremen angefordert und disponiert und dient somit direkt der Entlastung des Regelrettungsdienstes in Bremen. Das Ziel: Die doch teilweise erheblichen Wartezeiten im qualifizierten Krankentransport zu verkürzen.

Kurzer Vorlauf

Beeindruckt zeigte sich auch Torsten Barenborg vom Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek): Erste Gespräche mit den Johannitern habe es erst Anfang Juni gegeben. Deshalb sei es um so beachtlicher, was die Johanniter mit dem neuen Team und dem neuen Fahrzeug auf die Beine gestellt hätten. 

Früchte kontinuierlicher und guter Arbeit

„Es ist toll, so viele hochqualifizierte Mitarbeiter in unseren Reihen zu haben", sagte Regionalvorstand Thorsten Renken. Die Beauftragung für den qualifizierten Krankentransport führt er auf die kontinuierliche und gute Arbeit der Johanniter in Bremen zurück. Und nicht zuletzt auch auf den Sanitätsdienst des Ortsverbandes Bremen, der in den vergangenen Jahren bei Großveranstaltungen wie dem Marathon in Bremen seine Leistungsfähigkeit bereits mehrfach unter Beweis gestellt habe.