„Kabbelt Euch, seid aber wertschätzend zueinander!“

Natalia Shapovalova - Braunschweig, 27. Dezember 2019

Stefan Radmacher verlässt die Vorstandsspitze im Regionalverband Harz-Heide

v.l.n.r. Christian Bauer und Stefan Radmacher bei der Verabschiedung. Bild: Natalia Shapovalova/ Johanniter.

Vor mehr als acht Jahren nahm Stefan Radmacher seinen Posten als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Regionalverband Harz-Heide auf. Mitte Dezember lud der Braunschweiger Rechtsanwalt und Johanniter-Ordensritter alle seine Kollegen zu einem Brunch ein – ein Abschied stand auf dem Programm. „Ich möchte mich bei Euch allen für die extrem gute Unterstützung in diesen acht Jahren bedanken“, so Stefan Radmacher. Er blickt auf eine intensive, aber schöne Zeit an der Spitze des Regionalverbandes zurück. „Ich habe versucht, viel Zeit in mein Engagement bei den Johannitern zu investieren. Und das habe ich gerne gemacht. Viele von Euch kenne ich schon sehr lange, einige neue Gesichter sind mit der Zeit dazu gekommen“, betont Radmacher und fügt hinzu: „Wir sind ein echtes Team geworden, haben immer wieder zusammen gelacht, aber auch ernste Worte gesprochen“.

Christian Bauer, Vorstandskollege von Radmacher, bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei ihm für die gute Zusammenarbeit und betonte, dass es kein richtiger Abschied ist. „Auch wenn sich Stefan von der Vorstandsspitze zurückzieht, bleibt er uns weiterhin verbunden“.

Zu guter Letzt hatte Radmacher noch eine Botschaft für seine Kollegen: „Kabbelt euch, seid aber wertschätzend zueinander!“