FSJler und BFDler bereiten sich auf die Arbeit mit Jugendlichen vor

Hannover, 05. November 2018

Foto: Johanniter/Anette Thanheiser

16 Teilnehmer haben die Jugendgruppenleiter-Grundausbildung der Johanniter-Jugend vom 5. bis 9. November in Hannover absolviert. Mit Absolvieren der Grundausbildung erhalten sie die sogenannte Jugendleiter/In-Card (Juleica), die für ihre zukünftige Arbeit Voraussetzung und anerkannter Standard in allen Bundesländern ist.

Teilgenommen haben Bundes- und Freiwilligendienstleistende der Regionalverbände Niedersachsen Mitte und Südniedersachsen. Geleitet wurde die Veranstaltung von Anette Thanheiser, Fachausbilderin Jugend und Bodo Dannhöfer, Fachausbilder und Fachbereichsleiter Jugend im Landesverband Niedersachsen/Bremen.

Die Teilnehmer erlernten in den fünf Tagen die wichtigsten Grundlagen, die sie als Leiter einer Jugendgruppe brauchen. In spielerischen Übungen wurden pädagogisches Wissen vermittelt und Kommunikationsmethoden geschult. Neben theoretischem Wissen zum Umgang mit Jugendlichen wurden auch praktische Tipps und Beispiele zur Organisation von Gruppenevents vermittelt – dazu gehören der Ablauf von Gruppenstunden, Budgetplanungen und viele weitere Informationen zum Thema Johanniter-Jugend.

Der Spaß kam in der Woche selbstverständlich auch nicht zu kurz, es wurde mit Acrylfarbe kreativ gearbeitet, sich in der Gruppe ausgetauscht und mit Hilfsmitteln wie Augenbinden, Bällen, Seilen und Luftballons jede Menge Warm-up-Spiele gespielt. So hat sich mit den Tagen eine starke Gruppengemeinschaft gebildet, die bei einigen Teilnehmern auch über die Juleica-Ausbildung hinaus bestehen bleiben wird.

Fazit der frischgebackenen Jugendleiter: Die Seminar-Tage wurden sehr abwechslungsreich gestaltet. Mit viel Spaß wurde wichtiges Wissen für die kommenden Aufgaben vermittelt und der Umgang mit Kindern und Jugendlichen geschult.

Ihr Ansprechpartner Bodo Dannhöfer

Kabelkamp 5
30179 Hannover