Leitbild der Johanniter-Jugend

Die Johanniter-Jugend (JJ) ist der Jugendverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH). Unabhängig von Nationalität, Geschlecht, politischer und religiöser Weltanschauung bieten wir Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine lebendige Gemeinschaft, die in vielfältigen Aktivitäten konkret umgesetzt und damit erfahrbar wird. 

Innerhalb dieser Gemeinschaft ist es uns besonders wichtig, jungen Menschen Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten anzubieten, welche die Entwicklung und Entfaltung zu einer verantwortlichen Persönlichkeit unterstützen, demokratisches Verhalten fördern und die direkte Hilfe am Nächsten ermöglichen. 

Wir fühlen uns einer fachlich kompetenten Aus-, Fort- und Weiterbildung besonders verpflichtet. Dies befähigt uns, Menschen in Notsituationen zu helfen und in den verschiedenen Dienstleistungsbereichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., wie z.B. den sozialen Diensten, unterstützend tätig zu werden. Der Einsatz für Dritte und für eine menschenwürdige Gesellschaft leitet unser Handeln. Dieses Handeln beruht auf persönlichen Motiven unserer Mitglieder, die humanistischen, christlichen oder anderen Wertvorstellungen entsprechen.

Als inhaltlich frei agierender Jugendverband nehmen wir eine wichtige Nachwuchsfunktion für die JUH war und ermöglichen unseren Mitgliedern gleichzeitig eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung durch ein breites Spektrum an Angeboten.

An der Erfüllung der Aufgaben der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. wirken wir in jugendgerechter Form aktiv mit. Dabei setzt unsere Jugendverbandsarbeit eigene Akzente innerhalb der JUH. Zugleich bewahren wir uns die Freiräume, neben den klassischen Aufgabenfeldern einer Hilfsorganisation, eigene inhaltliche Schwerpunkte zu wählen, die unsere Mitglieder interessieren. In eigener Verantwortung verbinden unsere Jugendgruppenleiter/-innen beides miteinander.

Große Bedeutung hat der demokratische Aufbau unseres Jugendverbandes, der u.a. darin zum Ausdruck kommt, daß Entscheidungen von gewählten Funktionsträgern/-innen getroffen werden. Die Jugendverbandsarbeit der Johanniter-Jugend hat in diesem Sinne auch eine Vorbildfunktion, da Jugendliche die Auseinandersetzung mit demokratischen Strukturen erleben und erlernen können.

Der Umgang unserer Führungsgremien und Untergliederungen miteinander zeichnet sich durch Fairneß, gegenseitige Akzeptanz und Gleichberechtigung aus.

Unsere jugendverbandliche Arbeit lebt vom ehrenamtlichen Engagement unserer Mitglieder und Funktionsträger/-innen. Verbindliche und verläßliche Zusammenarbeit stellt eine wichtige Grundlage unserer Arbeit dar, bei der sich alle auf gegenseitige Unterstützung verlassen können.

Das Leitbild als PDF gibt es hier.