Neuer Promitreff am Maschsee – die „Seezeit“

Hannover, 02. August 2019

120 Gäste kamen zur ersten Party von eichels-Event und der Johanniter-Unfall-Hilfe

Wenn ich den See seh‘, brauch ich kein Meer mehr… 18 Jahre nach ihrer ersten gemeinsamen Veranstaltung (dem Hannover Marathon) luden Steffi Eichel von eichels: Event GmbH und die Johanniter zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung an den Maschsee. „Herzlich willkommen zur Seezeit“, begrüßten sie ihre rund 120 Gäste im Partyzelt am Geibeltreff mit herrlichem Blick auf Abendstimmung am See. „Eine Auszeit, eine schöne Zeit und dann noch am See – was will man mehr“, sagte Steffi Eichel. Und mit Blick auf die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren: „Endlich sind wir volljährig, nun können wir auch Alkohol trinken.“

Johanniter Michael Homann, Dienststellenleiter des Ortsverbandes Hannover-Wasserturm, erinnerte sich ebenfalls an zurückliegende Erlebnisse – und auch daran, dass das Wetter nicht immer so gut wie gestern Abend war. Gummistiefel hätte man durchaus mehrmals gebraucht und genutzt, sagte er und zog, damit auch in Zukunft alles trocken bleibt, einen knallroten Südwester als Geschenk für die geschätzte Businesspartnerin hervor.

Der Abend gefiel. Ein Großteil der Gäste blieb bis weit nach Einbruch der Dämmerung und genoss die Location, leckeres Grillgut und den Austausch mit alten Bekannten und neuen Kontakten. Eigens mit dem von Künstler Della gestalteten Üstra-Boot fuhr Üstra-Chef Volkhardt Klöppner bei der „Seezeit“ vor. Auf dem Landweg trafen die anderen Gäste ein, darunter Polizeipräsident Volker Kluwe, Lindener Narren-Präsident Martin Argendorf, die Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette, Bürgermeister Thomas Hermann und die drei OB-Kandidaten Marc Hansmann (SPD), Eckhard Scholz (CDU) und Belit Onay (Grüne).