Freiwilliges Soziales Jahr

Das wichtigste am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) ist: Es ist freiwillig. Du entscheidest Dich, für ein Jahr bei den Johannitern an einem festen Ort tätig zu sein. Dass Du sozial engagiert bist und Dich für soziale Aufgaben interessierst, ist ja klar. Hier wirst Du Verantwortung für andere übernehmen, Deine Belastbarkeit kennen lernen und mehr über Dich und Deine Stärken erfahren.

Das Angebot, ein FSJ zu leisten, ist im Leben einmalig und kann nur im Alter zwischen 17 und 27 Jahren wahrgenommen werden. Das FSJ dauert in der Regel zwölf Monate und Du bekommst dafür Taschengeld, Verpflegungsgeld, eventuell eine freie Unterkunft, Fahrtkostenerstattung oder Fahrgeldermäßigung, Beiträge zur Sozialversicherung, je nach Anspruch Kindergeld oder Fortzahlung der Waisenrente, 25 Seminartage, pädagogische Begleitung, 24 Tage Urlaub.

Es gibt viele Bereiche bei den Johannitern, in denen Du eine interessante und abwechslungsreiche Zeit im FSJ erleben kannst. In drei Seminaren wirst Du während Deines FSJ pädagogisch begleitet, ergänzt durch die ständige Betreuung von Tutoren direkt am Einsatzort.

Zusätzlich zum pädagogischen Rüstzeug erhält jeder Teilnehmer am FSJ natürlich auch eine solide fachliche Qualifizierung für seinen jeweiligen Einsatzbereich. Aus der Praxis für die Praxis vermitteln Profis in eigenen Seminaren ihr Wissen und ihre Fertigkeiten.

 

Klingt interessant? Dann schick uns Deine Kurzbewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf bevorzugt per E-Mail an fsj.niedersachsenmitte@johanniter.de oder Du nutzt unser Bewerbungsformular.

Ihr Ansprechpartner Cristina Banca