Betreuungsdienst „Regenbogen“ erhält 600 Euro

Hannover, 19. Oktober 2018

Große Freude bei den Ehrenamtlichen

Foto: Johanniter/Bettina Martin

Die Gemeinschaft „Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer aktiv“ (VWNO aktiv) hat jetzt rund 600 Euro für den ehrenamtlichen Begleit- und Betreuungsdienst „Regenbogen“ der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. übergeben. Thomas Zwiebler von VWNO aktiv überreichte Susanne Schröder, stellvertretende Dienststellenleiterin im Johanniter-Ortsverband Hannover-Leine, das Geld nicht nur symbolisch mit einem übergroßen Scheck, sondern auch noch in Form von Hartgeld.

„Die Spende hat sich ganz spontan ergeben“, berichtete er während der Übergabe im Aegidius-Haus AUF DER BULT. Die ehemaligen Ingenieure und Entwickler von VWN schenkten für die Gäste des „Midsummer Bulli Festival“ auf Fehmarn im Juni Kaffee aus – und stellten einen Becher für Spenden auf. Die Gäste und andere Besucher erwiesen sich während der viertägigen Veranstaltung als spendabel, so dass letztendlich rund 600 Euro im Becher landeten.

Die Spende kommt den Ehrenamtlichen der Johanniter im Betreuungsdienst zugute. Sie kümmern sich in ihrer Freizeit um die Kinder und Jugendlichen mit schweren Beeinträchtigungen, die im Aegidius-Haus untergebracht sind. Je nach Bedürfnis der Kinder spielen oder singen sie gemeinsam oder basteln. Im Jahr leisten die Freiwilligen etwa 4000 ehrenamtliche Stunden – so viel wie zweieinhalb Vollzeitstellen laut Aegidius-Haus-Leiterin Susanne Avenarius.