„Es ist an der Zeit für neue Ideen“

Hannover, 10. August 2018

Das Netzwerk für Quartiersentwicklung und die Johanniter diskutieren Wohnformen für Senioren

Sascha Glade und Jasmin Heinecke von den Johannitern. Bild: Johanniter/Janna Schielke

Wie kann ich im Alter sicher und selbstbestimmt leben? Was hilft mir, möglichst lang in meiner eigenen Wohnung zu bleiben? Und welche alternativen Wohnformen gibt es? Diese Fragen diskutierten Interessierte verschiedener Altersklassen am 10. August im Gemeindesaal der St. Petri Kirchgemeinde in Hannover-Döhren. Eingeladen hatte das Netzwerk „Quartiersentwicklung für alter(n)sgerechtes Leben und Wohnen in Döhren“. Unter der Leitung des kommunalen Seniorenservices der Landeshauptstadt Hannover entwickeln hier verschiedene Initiativen und Vereine wie die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH) Konzepte für den Stadtteil.

Referentin Ingeborg Dahlmann vom Forum Gemeinschaftliches Wohnen eröffnete den Nachmittag mit einem Vortrag über unterschiedliche Wohnformen. „Jede Generation wird auf ihre Art älter“, erklärte sie. Konzepte von früher entsprächen oft nicht mehr den Bedürfnissen der Senioren von heute und morgen. Viele Menschen suchten deshalb nach neuen Möglichkeiten, auch im höheren Alter unabhängig zu bleiben. „Jetzt ist es Zeit für neue Ideen“, so Ingeborg Dahlmann. Sie empfahl, frühzeitig zu prüfen, ob die eigene Wohnsituation auch noch passt, wenn körperliche Einschränkungen hinzukommen.

Anschließend informierte Nina Bartel vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Süd über Betrugsmaschen, die ältere Menschen zum Ziel haben. Friedhelm Hagen, Leiter der städtischen Wohngeldstelle, sprach zum Thema Wohngeld im Alter und Jens Lichtenberg von der üstra stellte den Fahrgastbegleitservice vor. An Informationsständen im Foyer hatten die Gäste Gelegenheit, sich persönlich beraten zu lassen. Jasmin Heinecke und Sascha Glade von den Johannitern präsentierten hier verschiedene Angebote der JUH wie den Johanniter-Hausnotruf, den Besuchsdienst für Senioren oder die ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.