Ambulante Pflege jetzt auch in Empelde

Ronnenberg, 02. Mai 2019

Die Johanniter eröffneten ihren neuen Pflegestützpunkt

Sie feierten in Empelde (von links): Stefan Klünder, Bürgermeisterin Stephanie Harms, Ulrike Blechschmidt und Verena Salzmann. Bildnachweis: Johanniter/Janna Schielke

„Zuhause ist es am schönsten“, sagte Stefan Klünder, Fachbereichsleiter Soziale Dienste bei den Johannitern. „Damit auch ältere Menschen möglichst lang in den eigenen vier Wänden bleiben können, bieten wir verschiedene Formen der Unterstützung aus einer Hand.“ Die Johanniter eröffneten gestern den neuen Stützpunkt für die ambulante Pflege in Empelde. Unter den Gästen war auch Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms.

Mit ihr feierte Teamleitung Verena Salzmann. Zusammen mit drei weiteren Pflegekräften geht sie ab sofort von ihrem neuen Standort aus auf Pflegetour im Westen Hannovers und im Calenberger Land. Außerdem hat sie ein offenes Ohr für alle Fragen rund um das Thema Pflege und ambulante Versorgung: Wie lasse ich meinen Pflegegrad anerkennen? Welche Hilfe bekomme ich bei Demenz? Was für Hilfsmittel gibt es für zu Hause und wie bekomme ich sie? Schon während der Eröffnung informierten sich viele Interessierte bei Kaffee und Kuchen zu den Pflegeleistungen, dem Johanniter-Hausnotruf und dem Menüservice. Die ersten Gäste standen schon vor Beginn der Feier vor der Tür.

Wer einen Beratungstermin vereinbaren möchte, kann sie einfach unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 0019214 melden.