Herzen wärmen an Heiligabend

Hannover, 24. Dezember 2019

Die Johanniter bieten mit ihrer Weihnachtsstube Gemeinschaft und festliche Stimmung

„Unsere Türen sind offen für jedermann“, sagt Claudia Fischer von den Johannitern. Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen veranstaltet sie jedes Jahr an Heiligabend die Weihnachtsstube im Gemeinschaftsraum der Wohnanlage Pfarrlandstraße in Hannover-Linden. Hier können Alleinstehende und ältere Menschen kostenlos feiern, Nachbarn kennen lernen und Kaffee und Kuchen sowie ein gemeinsames Abendessen genießen. Auch Weihnachtslieder durften in diesem Jahr nicht fehlen: Begleitet von Klavier und Geige sangen die Gäste „Oh du Fröhliche“, „Maria durch ein Dornwald ging“ und vieles mehr. Anschließend gab es den Heiligabend-Klassiker: Kartoffelsalat mit Würstchen.

Die Johanniter betreiben in der Pfarrlandstraße im Auftrag der hanova das Projekt „Wohnen Plus“. Ein Mittagstisch, Kaffeerunden und Vorträge stehen hier auf dem Programm. Die Weihnachtsstube kann nur stattfinden, weil Claudia Fischer tatkräftige Unterstützung von Ehrenamtlichen erhält: Die Helfer schenken Kaffee aus, bereiten Kartoffelsalat zu und übernehmen organisatorische Aufgaben. Einige von ihnen leben selbst in der Wohnanlage. Sigrid Michaelis, Freiwillige bei den Johannitern, will andere dazu anregen, sich ebenfalls zu engagieren: „Wir freuen uns immer über jeden, der mithelfen will.“ Finanziell gefördert wird die Veranstaltung durch die Stadt Hannover und die Johanniter.