Mitarbeiter der Volkswagen Group Services renovieren Rolliparcours im Aegidius-Haus

Hannover, 13. Mai 2019

Elf Freiwillige, ein Johanniter-Wunsch, viele glückliche Kinder

Da war die Freude groß bei den Kindern und Jugendlichen im Aegidius-Haus: Der Parcours für Rollstuhlfahrer auf dem Außengelände erhielt einen neuen Anstrich. Elf Mitarbeiter der Volkswagen Group Services machten sich am vergangenen Montag nach ihrer Schicht auf den Weg in die Kurzzeitpflegeeinrichtung und brachten das Spielgerät dort mit Farbe und Schleifgeräten auf Vordermann.

Die Johanniter hatten den ehrenamtlichen Einsatz beim Wunschbaum-Projekt des Unternehmens eingereicht. „Der Parcours sollte schon lange renoviert werden“, sagte Dominika Gottscholl, Koordinatorin der Johanniter-Ehrenamtlichen im Aegidius-Haus. Bislang hatten sich aber nicht genug Freiwillige dafür gefunden. „Das macht es besonders toll, dass die Mitarbeiter der Volkswagen Group Services uns heute ihre Zeit schenken.“

Normalerweise arbeiten die Freiwilligen mit deutlich größeren Geräten: Die meisten von ihnen sind in der Fertigung des Amarok und von Sonderfahrzeugen wie Polizeiwagen tätig. Im Rahmen des Wunschbaum-Projektes übernehmen die Mitarbeiter der Volkswagen Group Services regelmäßig kurze Einsätze für den guten Zweck. „Am Standort Hannover war es die erste Aktion dieser Art“, erzählte Maik Drud, einer der Engagierten. „Wir planen noch zwei weitere Einsätze in einer anderen Einrichtung.“

Das Aegidius-Haus AUF DER BULT bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit schweren Beeinträchtigungen ein Zuhause auf Zeit. In der Kurzzeitpflegeeinrichtung verbringen sie mehrere Tage oder Wochen. Die Johanniter organisieren im Betreuungs- und Begleitdienst „Regenbogen“ über 30 Ehrenamtliche, die unterstützen, mit den Kindern spielen, basteln oder toben.