"Sturm auf Schmuck und Bilder" bringt über 4.000 Euro

Langenhagen, 07. April 2019

Johanniter sammelten für die Betreuung von Kindern mit Beeinträchtigung

Gemälde, Kunstdrucke, Ketten, Ohrringe und andere Schmuckstücke wechselten am Wochenende den Besitzer für den guten Zweck. Die Johanniter hatten zum siebten Mal zum „Sturm auf Schmuck und Bilder“ gerufen. Im Gemeindehaus St. Elisabeth stöberten viele Langenhagener durch die gespendeten Schätze.

Die Erlöse von insgesamt über 4.000 Euro kommen dem Begleit- und Betreuungsdienst Regenbogen der Johanniter zugute. Ehrenamtliche kümmern sich hier um Kinder und Jugendliche mit schweren Beeinträchtigungen im Aegidius-Haus AUF DER BULT. Ein Zuhause auf Zeit für die Gäste und eine Entlastung für die Eltern bietet die Kurzzeitpflege-Einrichtung.

Die Wohltätigkeitsaktion fand seit 2012 jährlich in Burgwedel und jetzt erstmals in Langenhagen statt. „Wir freuen uns, dass so viele Gäste zu uns gefunden haben. Die Spenden helfen uns zu helfen“, sagte Barbara Haller. Sie organisiert den „Sturm auf Schmuck und Bilder“ zusammen mit den anderen engagierten Johannitern Gisilot von Rohr, Thorsten Albrecht und Monika von Randow.