Doppeltes Jubiläum!

Zwei Mitarbeiter des Ortsverbandes Hannover-Wasserturm begehen dieses Jahr ein Jubiläum.

Dana Jörks Karriere begann vor 10 Jahren. Als Einstieg nutzte Sie Ihre Ausbildung als Rettungsassistentin. Mit einer halben Stelle im Patiententransfer und einer halben Stelle im Rettungsdienst vergingen die ersten Jahre. Während der Zeit ihrer Schwangerschaft übernahm sie die Abrechnung des Rettungsdienstes, wo sie ihr Organisationstalent unter Beweis stellte. So fiel nach der Elternzeit die Entscheidung, sie als Koordinatorin „Schulsanitätsdienste“ einzusetzen. Das nächste „upgrade“ war die Versetzung in das größte Ehrenamt der Johanniter auf Ortsverbandsebene als Koordinatorin „Ehrenamt“.

Mittlerweile bekleidet sie das Amt der Fachbereichsleiterin „Freiwilligendienste, Jugend und Ehrenamt.“

Sebastian Posielsky hingegen startete, wie viele von uns, mit dem Zivildienst. Von der Arbeit überzeugt, fuhr auch er in den ersten Jahren im Patiententransfer. Durch seine Begabung zur Koordinierung holte man ihn schnell als Disponent in die Fahrdienstzentrale. Als der rasch wachsende Ortsverband Hannover-Wasserturm auf der Suche nach einem Teamleiter „Notfallmanagement“ war, das die Disposition der Rettungswache, den Intensivtransport, den Hausnotruf, den Organdienst und weiteres beinhaltet, bewarb sich Sebastian Posielsky um den Posten. Erfreut nahm der Dienststellenleiter Michael Homann seine Bewerbung an. Seit nun 15 Jahren ist er eine unersetzliche Unterstützung unseres Teams.

Es gratulieren der Dienststellenleiter und die Fachbereichsleiter Benjamin Häselbarth und Thomas Bieniek und das ganze Team. (chi)