Feierliche Amtseinführung des neuen Ortsbeauftragten

Wunstorf, 25. November 2019

v.l. Regionalvorstand Walter Busse, Dienststellenleiter Bernd Stühmann, Ortsbeauftragter Thomas Silbermann und Regionalvorstand Hans Joachim Halbach
Foto: Die Johanniter/Timo Brüning

Der Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer der Johanniter hat wieder eine Doppelspitze und mit Ortsbürgermeister Thomas Silbermann einen neuen ehrenamtlichen Ortsbeauftragten. „Du bringst, dadurch, dass du in der Region hier fest verankert bist, ein umfangreiches Netzwerk mit. Noch viel mehr freuen wir uns aber auf deinen Erfahrungsschatz, deine Ideen und deine Motivation“, begrüßte Walter Busse, ehrenamtliches Mitglied im Regionalvorstand Niedersachsen Mitte, den neuen Ortsbeauftragten. Der Inhaber einer Fahrschule folgt auf Monika Brüning folgt, die sich zum Jahresbeginn aus persönlichen Gründen von der Aufgabe verabschiedete. In ihrer zwölfjährigen Amtszeit hat sie dem Ortsverband den Weg geebnet, der zum heutigen Johanniter-Zentrum in Wunstorf geführt hat. Diesem Engagement widmeten viele Lobredner ehrende Worte.

40 Jahre Johanniter

Thomas Silbermann begegnete der Hilfsorganisation vor fast 40 Jahren bei einem Erste-Hilfe-Kurs zum ersten Mal. Der 55-Jährige engagierte sich fortan in unterschiedlicher Intensität und will nun wieder verstärkt für die Johanniter-Unfall-Hilfe aktiv werden. „Die Johanniter erfüllen eine wichtige Aufgabe. Man kann viel lernen, vielen Leuten helfen und hat viel mit Menschen zu tun. Das ist etwas ganz Besonderes“, begründete Thomas Silbermann seine Entscheidung, sich künftig wieder verstärkt für das Gemeinwohl engagieren zu wollen.

Viele Gäste kammen zu besuch

Die feierliche Amtseinführung, der neben vielen Gästen wie die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks, Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, Vertretern aus Politik, Verbänden und Organisationen auch zahlreiche ehren- und hauptamtliche Johanniter aus dem Ortsverband beiwohnten, begann am Freitagabend um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche am Marktplatz. Ortsverbandspastorin Christa Hafermann ging in ihrer Predigt auf die Verbindung des Ordensgebets der Johanniter zur heutigen Zeit ein. Das Gesangsensemble der Musikschule Wunstorf sorgte für die angemessene musikalische Untermalung. Beim anschließenden Empfang in der Remise am festlich und weithin sichtbar geschmückten Johanniter-Stützpunkt am Düendorfer Weg sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt: „Die Johanniter sind aus Wunstorf nicht mehr wegzudenken. Und mit Thomas Silbermann haben sie einen hervorragenden Netzwerker gewonnen“, sagte der Bürgermeister und bescheinigte seinem ehrenamtlichen Pendant Beharrlichkeit zum Wohle der Menschen in Wunstorf.

Gut aufgestellter Ortsverband

Die Johanniter sind als Hilfsorganisation in Wunstorf fest verankert. Die Einsätze und Angebote reichen vom Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz über Hausnotruf und Menüservice bis hin zu vier Kindergärten und einem ehrenamtlichen Handwerkerdienst. „Es ist ein hervorragend aufgestellter Ortsverband mit hochmotivierten hauptamtlichen Mitarbeitern und außerordentlich engagierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern“, lobte auch Walter Busse vom Regionalvorstand. Als ehrenamtlicher Ortsbeauftragter wird Thomas Silbermann künftig die Bereiche Ehrenamt, Jugend, Fördermitglieder und Netzwerk übernehmen. Bereits seit Mai dieses Jahres hatte er viele Johanniter-Veranstaltungen besucht, neue Kontakte geknüpft und alte wiederaufleben lassen. Dienststellenleiter Bernd Stühmann freut sich auf die neue Zusammenarbeit. „Wir sind früher während meines Zivildienstes schon gemeinsame Wege gegangen, wenn auch nicht ohne Reibereien“, sagte er und lachte. „Und gerade deswegen konnte es auch niemand anderes für dieses Amt geben.“ Stühmann kündigte außerdem einen Überraschungsgast an – Ehefrau Klaudia Silbermann. Sie erinnerte sich an den jungen Johanniter Silbermann in orangefarbener Dienstbekleidung, der plötzlich vor ihrer Tür stand. „Schon damals warst du mein Johanniter, und auch heute bist du mit Engagement und Leidenschaft ein Johanniter – mein Johanniter. Ich stehe gern an deiner Seite, wenn du dich für andere Menschen und unsere Stadt einsetzt.“

Ihr Ansprechpartner Sylke Heun

Fachbereichsleitung

Kabelkamp 5
30179 Hannover