Fernsehdreh im Klinikum Hildesheim zum Thema Telemetrie

Hildesheim, 12. November 2007

Fernsehdreh im Klinikum Hildesheim zum Thema Telemetrie

Auf der Rettungswache der Johanniter am Klinikum Hildesheim war am vergangenen Freitag ein Fernsehteam des NDR zu Gast, um einen Bericht über das Thema Telemetrie/Herzkathetermedizin zu produzieren. Die Johanniter-Rettungswache verfügt über eine besondere Technik, die es ermöglicht, EKG-Daten vom Einsatzort aus direkt in das behandelnde Krankenhaus zu faxen, um die Behandlung des Patienten zu optimieren.

 

Zunächst drehte das Team einige Aufnahmen im Herzkatheter-Labor des Klinikums und nahm ein Interview mit dem diensthabenden Internisten in der Notaufnahme, Dr. Hauke Duwe, auf. Dann hieß es: „Warten auf einen Einsatz“. Das Team wollte den Rettungsassistenten Michael Harnischfeger und den zuständigen Notarzt Michael Wargfrede speziell zu einem Herzinfarkt-Notfall begleiten.

 

Bei der Besichtigung der Rettungswache erklärte Harnischfeger dem Fernsehteam, wie oft die Retter durchschnittlich zu Herzinfarkt-Notfällen gerufen werden und was neben der medizinischen Versorgung von Patienten zu den Aufgaben der Rettungsassistenten gehört, so beispielsweise die Dokumentation der Einsätze.

 

Um 15:30 Uhr kam der erwartete Alarm: Rettungsassistent Harnischfeger und Notarzt Wargfrede wurden zu einem Notfall ins Landeskrankenhaus Hildesheim gerufen. Bei einem demenzkranken Patienten bestand der Verdacht auf Herzinfarkt. Der Kameramann des NDR fuhr mit Rettungsassistent und Notarzt im Notarzteinsatzfahrzeug, Redakteur und Tontechniker folgten im eigenen Bus. Vor Ort hatte das Team die Möglichkeit, zu filmen, wie das EKG erstellt und an das Krankenhaus gefaxt wurde.

 

Nach der Erstversorgung brachten Notarzt und Rettungsassistent den Patienten ins Bernward-Krankenhaus, wo er bereits bekannt war und erst wenige Tage zuvor behandelt worden war.

 

Der Bericht wird am Montag, 12. November 2007, um 19:30 Uhr auf N3 (Niedersachsen 19.30) gezeigt. Eine Wiederholung läuft am Dienstag um 11 Uhr.