Johanniter und Pfadfinder gestalten Erlebniswochenende im Harz

Bad Grund, 10. Dezember 2007

Johanniter und Pfadfinder gestalten Erlebniswochenende im Harz

Die Johanniter-Unfall-Hilfe in Bad Grund und die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) aus Herzberg haben das letzte November-Wochenende für acht Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren zu einem Erlebniswochenende gemacht. Die Kinder starteten mit einem gemeinsamen Hot Dog-Essen am Freitagabend ins Wochenende. Nach dem Essen erlebten die Kinder eine abenteuerliche und spannende Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung im Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Josef. Am Samstagmorgen stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm, bevor sich die Kinder mit Pflaster und Verband auseinandersetzten.

 

Gemeinsam mit den Betreuern der DPSG sowie Ausbildern und Sanitätshelfern des Johanniter-Ortsverbands Bad Grund erlernten die Kinder an diesen zwei Tagen spielerisch die Erste Hilfe und Teamwork. In Gruppen erarbeiteten sich die Kinder unter fachkundiger Anleitung, wie sie zum Beispiel eine Schnittwunde oder andere typische Schulhofverletzungen fachgerecht versorgen können.

 

Ein Höhepunkt war für die Kinder die Darstellung von kleineren Verletzungen durch die Realistische Unfall-Darstellung (RUD). Großen Spaß hatten die Nachwuchs-Ersthelfer auch beim Kinderschminken, das durch die RUD der Johanniter aus Bad Grund unter Leitung von Katja Freier und mit Hilfe von Nicole Lossie angeboten wurde.

Zum Zusammenhalt und dem guten Miteinander der DPSG und der JUH Bad Grund e.V. trugen auch das gemeinsame Hot Dog Essen am Freitag Abend und das gemeinsame Frühstück am Samstag morgen nach einer abenteuerlichen und spannenden Nachtwanderung, mit anschließender Übernachtung im Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Josef bei.

 

Als Überraschung zum Ende des Wochenendes überreichten die Johanniter des Ortsverbands Bad Grund allen Kindern eine persönliche Urkunde sowie die Johanniter-Malbücher „Ersthelfer von morgen“. Das Wochenende hat den Kindern wie auch den Gruppenleitern der DPSG und den Johannitern viel Spaß bereitet, sodass sie es bald wiederholen möchten.

 

Ein besonderer Dank gilt Pfarrer Döring, der die Räumlichkeiten für dieses Wochenende zur Verfügung gestellt hat, sowie der DPSG Wölflingsleitung Regina Macke.