Schnelle Hilfe bei Unfällen in der Schule

Gronau, 19. Oktober 2007

Johanniter Jugend Gronau bildet 13 Schulsanitäter aus

Die Johanniter Jugend Gronau hat in Kooperation mit dem Förderverein der Hauptschule am Wildfang einen neuen Schulsanitätsdienst gegründet. Im Vorfeld der Gründung haben Marcus Dißmer, Ortsjugendleiter der Johanniter Jugend in Gronau, und Yvonne Meißner, Mitglied der Ortsjugendleitung, die Kinder und Jugendlichen der Hauptschule am Wildfang zu zwei Schnupper-Nachmittagen eingeladen.

 

Knapp 50 Kinder und Jugendliche sind der Einladung gefolgt und wurden spielerisch an die Grundlagen der Ersten Hilfe herangeführt und für eine Mitarbeit im Schulsanitätsdienst begeistert. Bei 13 Jungen und Mädchen ist der Funke übergesprungen. Sie kamen am vergangenen Freitag zur offiziellen Gründung des Schulsanitätsdienstes an der Hauptschule am Wildfang. Gunther Freimann, Sozialarbeiter an der Hauptschule sowie zweiter Vorsitzender des Fördervereins, freute sich über den Zuspruch.

 

Zum Auftakt haben Marcus Dißmer und Yvonne Meißner mit den angehenden Schulsanitäterinnen und -sanitätern einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. In den rund 16 Unterrichtstunden, verteilt auf zwei Tage, haben die 10- bis 16-Jährigen Schockarten, Verbandstechniken, das korrekte Absetzen eines Notrufs, Herz-Lungen-Wiederbelebung und vieles mehr gelernt. Diese Grundlagen sollen nun in regelmäßigen wöchentlichen Treffen vertieft und erweitert werden. „Unser Ziel ist es, zum Ende des Schuljahres alle 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Schulsanitätern ausgebildet zu haben“, erklärt Marcus Dißmer. Und wenn die Jungen und Mädchen motiviert am Ball bleiben, sollen sie sogar als Jugendmannschaft an den Landeswettkämpfen im nächsten Jahr teilnehmen.

 

Besonders freut sich Dißmer, dass mit der Gründung des neuen Schulsanitätsdienstes auch 13 neue Mitglieder für die Johanniter Jugend in Gronau gewonnen wurden. Für die neun Jungen und vier Mädchen ist die Mitgliedschaft in der Johanniter Jugend mit einigen Vorteilen verbunden. So können sie z. B. an allen Veranstaltungen der Johanniter Jugend teilnehmen. „Außerdem“, ergänzt Dißmer, „können wir auf diese Weise auch außerhalb des Schulgeländes Aktivitäten veranstalten, ohne uns um zusätzlichen Versicherungsschutz für die Kinder und Jugendlichen kümmern zu müssen.“

 

Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft in der Johanniter Jugend beträgt 12 Euro. Die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes müssen nur fünf Euro bezahlen, da der Förderverein der Hauptschule am Wildfang den Restbetrag von sieben Euro pro Kind übernimmt - als kleine Anerkennung für die Bereitschaft, als Schulsanitäter anderen zu helfen.