Johanniter, THW und Feuerwehr üben den Ernstfall

Hildesheim, 24. März 2009

Gemeinsame Ausbildung zum Thema "Retten aus verunfallten Fahrzeugen".

Am Samstag trafen sich Mitglieder der SEG JUH Hildesheim, der Freiwilligen Feuerwehren Klein Escherde & Groß Escherde, sowie des THW Hildesheim zu einer gemeinsamen Ausbildung auf dem Gelände des THW Hildesheim. Ziel der gemeinsamen Ausbildung war das Kennenlernen der einzelnen Aufgaben bei der Rettung von Verunfallten aus Fahrzeugen.

 

Nach einer Theorie-Einheit zum Thema Rüstsatz wurde der Umgang mit Schere & Spreitzer an zwei Alt-Fahrzeugen praktisch geübt. Hierbei vertieften die Helfer von THW und Feuerwehr ihre Erfahrungen bei der technischen Rettung und die Helfer der JUH konnten nun auch "die andere Seite" der Rettung kennenlernen und selber einmal die schweren Geräte bedienen.

 

Nach der technischen Rettung wurde die medizinische Behandlung der Unfallopfer, vor allem die Rettung aus dem Fahrzeug mit Hilfe des KET-Systems gezeigt. Bei der gesamten Ausbildung wurden gemischte Teams gebildet, so dass aus jeder Hilfsorganisation jede Aufgabe bewältigt werden musste. Außerdem wurden so die Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis gefördert.

 

Weitere gemeinsame Ausbildungen mit dem THW Hildesheim und der Freiwilligen Feuerwehr Klein Escherde sind geplant.