Saisoneröffnung der Johanniter-Stauhilfe-Motorräder

Hannover, 02. April 2009

Johanniter starten in die Hauptreisezeit.

Am Samstag, den 4. April 2009, starten die Stauhilfe-Motorräder in Hannover am Maschsee-Nordufer pünktlich zu Beginn der Hauptreisezeit in die Saison:

 

11:00 Uhr Interviews & Aufstellung der Maschinen zum Fototermin
12:00 Uhr Offizielle Saisoneröffnung durch Bundesvorstand Rainer Lensing

 

Die gesamte A7 in Norddeutschland wird von der dänischen Grenze in Flensburg bis zum Harz, die A1 vom Ahlhorner Dreieck bis Lübeck/Travemünde und die A2 von Bielefeld bis hinter Braunschweig durch die Sanitäter auf ihren schnellen Maschinen abgedeckt. Im Norden werden insgesamt 22 Maschinen im Einsatz sein. Von den Standorten Ahlhorn, Flensburg/Schleswig, Lübeck, Seevetal/Hamburg, Stade, Schwarmstedt, Porta Westfalica, Gronau/Hildesheim, Braunschweig, Hannover und Göttingen aus sind die 84 ehrenamtlichen Fahrer im Einsatz. Die Stauhelfer werden an den Wochenenden und an besonders unfallträchtigen Streckenabschnitten im Bedarfsfall auch unter der Woche unterwegs sein.

 

Die Motorradsanitäter leisten in Kooperation mit der Autobahnpolizei einen wertvollen Beitrag bei der Beseitigung von Stauursachen, dem Heranführen von Pannenhelfern oder der Versorgung erschöpfter Autofahrer. Die Helfer geben auch Tipps für Umleitungsalternativen, speziell am Nadelöhr Hamburg und an der A 2.