Johanniter jetzt im Herzen Göttingens

Göttingen, 03. Dezember 2010

Johanniter-Unfall-Hilfe eröffnet Stadtbüro in der Oberen Karspüle

Die Johanniter in Göttingen feierten mit einem Tag der offenen Tür am 03. Dezember die offizielle Eröffnung ihres Stadtbüros in der Oberen Karspüle 5.

Die ehrenamtlichen Regionalvorstände der Johanniter für Südniedersachsen, Bernd Tschörtner und Prof. Dr. Hans Wulfard von Heyden, begrüßten die erschienenen Gäste. Während der Veranstaltung ergaben sich bei einem kleinen Umtrunk und Imbiss zahlreiche informative Gespräche.

 

In dem neuen Stadtbüro bieten die Johanniter sowohl fachkundige, persönliche Beratung, interessante Vorträge über Erbrecht, Pflegeversicherung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht als auch Seminare rund um die Erste Hilfe. Neben regelmäßigen Ernährungsberatungen, Verköstigungsproben des Menüservices und Klangschalentherapien findet unter anderem ein regelmäßiger Seniorentreff statt. in Kooperation mit der Polizei Göttingen können Interessierte sich darüber informieren, wie sie sich vor Betrügereien, wie den „Enkeltrick“ schützen können.

Kundenberater der Johanniter stehen in den Geschäftszeiten für Fragen rund um den Hausnotruf, Menüservice und Service Wohnen daheim zur Verfügung. Außerdem gibt es Infoabende über Ausbildungen im Pflege- und Betreuungsbereich.

Wechselnde Ausstellungen, wie zurzeit eine Bilderausstellung von Schülerinnen und Schülern des Felix-Klein-Gymnasiums runden das Angebot ab.

„Uns ist der direkte Kontakt zu unseren Kunden wichtig. Deshalb wollen wir unsere Dienstleistungen und Angebote mit einem Büro im Herzen der Innenstadt noch näher an die Menschen Göttingens bringen“, erklärte Bernward Kellner, Dienststellenleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe Göttingen.