Erste Notfallsanitäterin in Holzminden

Holzminden, 27. November 2015

34-jährige Ehrenamtliche der Johanniter-Unfall-Hilfe besteht Prüfung

Die Notfallsanitäterin Anne-Katrin Multhoff im Einsatz für die Johanniter-Unfall-Hilfe

Anne-Katrin Multhoff (34 Jahre) aus Holzminden gehört zu den ersten Notfallsanitätern in Holzminden, die nach der neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (Notfallsanitätergesetz vom Januar 2014) erfolgreich ihre Prüfung abgelegt hat. Die studierte Gymnasiallehrerin ist seit über zehn Jahren ehrenamtlich bei der Johanniter-Unfall-Hilfe (Ortsverband Holzminden) aktiv und hat sich seitdem regelmäßig in der Notfallhilfe fortgebildet. Durch ihre Ausbildung als Rettungsassistentin sowie ihre Einsatzerfahrung reichte ihr eine Ergänzungsprüfung als Notfallsanitäterin aus. In sechs Tagen wurde sie auf die staatliche Prüfung vorbereitet. Die Prüfung enthält drei theoretische Schwerpunkte und Fallsimulationen, die realitätsnah auf die Praxis vorbereiten sollen: Recht und Qualitätsmanagement, Kommunikation sowie Notfallmedizin. Dieses Wissen wird in schriftlicher und mündlicher Form bei den zukünftigen Notfallsanitätern geprüft und erhöht damit die Qualität der Ausbildung.

"Ich fühle mich nun noch besser für den Einsatz beim Patienten vorbereitet", sagt Anne-Katrin Multhoff. "Die Aufwertung der Ausbildung bringt mir gerade im rechtlichen Bereich mehr Sicherheit, was z.B. die Medikamentengabe an Patienten angeht. Für meine ehrenamtliche Tätigkeit auf dem Rettungswagen bedeutet das einen großen Vorteil." Neben dem Rettungsdienst ist die Lehrerin noch Ausbilderin für Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern und bereitet Ersthelfer in Unternehmen und Einrichtungen auf ihre Tätigkeit vor.

Die neue dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter löste Anfang 2014 die zweijährige Ausbildung zum Rettungsassistenten ab. In der neuen Berufsausbildung können Theorie und Praxis nun optimaler verknüpft werden, damit die Patienten noch besser versorgt werden können.

 

Bildquelle: Johanniter/Anne-Katrin Multhoff

Ihr Ansprechpartner Maike Müller

Fachbereichsleiterin Kommunikation

Cheruskerring 53
31137 Hildesheim