Mit Blaulicht unterwegs

Hannover/Laatzen, 14. Februar 2019

Fahrsicherheitstraining für Rettungskräfte

Um auf die Herausforderungen im Straßenverkehr bestmöglich vorbereitet zu sein, nahmen sieben Johanniter aus Hildesheim am 14. Februar am Fahrsicherheitstraining des ADAC in Hannover/Laatzen teil. Die Schulung ist speziell für Fahrer von Einsatzfahrzeugen im Rettungsdienst, denn im Alltag müssen sie schnell und sicher während der Fahrt zum Einsatzort reagieren. Das Training beinhaltet umfangreiche Fahrübungen, besonders geschult wird die Reaktionsfähigkeit im Falle von notwendigen Ausweichmanövern und Vollbremsungen. Dabei wurde das Fahrgefühl auf nasser und trockener Straße bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten ausgetestet. Anfangs sollten die Teilnehmer ihr Fahrzeug ganz bewusst so lenken, das es vorne oder hinten ausbricht. Denn nur so bekommen sie ein Gefühl für solch knifflige Situationen und können im Arbeitsalltag angemessen reagieren. Auch Themen wie der richtige Reifendruck und dessen Auswirkungen auf den Bremsweg wurden ausführlich besprochen und in der Praxis ausprobiert. Dienststellenleiter Thomas Waskow erklärt: „Diese Fahrsicherheitstrainings sind uns sehr wichtig, daher nehmen unsere Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen daran teil.“ Alle Teilnehmer waren hochmotiviert, festigten ihr Wissen und stärkten durch die zahlreichen Fahrübungen ihre Reaktionsfähigkeit.

Fotos: Kai Kwiezinski