Hygienekonzepte richtig umsetzen

Weser-Ems, 15. Mai 2020

Nach wochenlanger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie freuen sich viele Menschen auf die schrittweise Wiedereröffnung von Geschäften, Lokalen, Vereinsstätten, Fitnessstudios, Schulen und Kindergärten. Aber die behördlichen Anwendungsvorgaben und Forderungen nach Einweisungen von Personal stellen viele Betreiber und Verantwortliche vor Herausforderungen. Deshalb haben die Johanniter ein Corona-Schutzkonzept entwickelt. In Pflege, Rettungsdienst und Krankentransport sind hygienische Maßgaben alltäglich. In Zeiten der Corona-Pandemie ist diese Erfahrung auch darüber hinaus für viele Menschen nützlich. Die Johanniter möchten mit ihrer Beratung unterstützen und ihr Expertenwissen weitergeben.

Die Bedingungen in Geschäftslokalen, Einrichtungen oder Schulen sind höchst unterschiedlich. Es ist notwendig, konkret hinzuschauen, um Lücken oder Hindernisse zu erkennen. Geschäftsinhaber oder etwa Verantwortliche in Sportvereinen gehen überwiegend nach bestem Wissen und Gewissen vor. Doch die Unsicherheit schwingt mit. Sind die Vorgaben korrekt umgesetzt? Reichen die ergriffenen Maßnahmen, um die Vorgaben zu erfüllen? Das Corona-Schutzkonzept der Johanniter ist in unterschiedlichen Varianten buchbar. Es gibt drei Pakete und ein optionales Angebot. Mehr Infos gibt es hier.