Auricher Johanniter unterstützen Einkaufshilfe

Jugend- und Familienzentrum Aurich AöR - Weser-Ems, 20. März 2020

Die Coronakrise trifft Bedürftige besonders hart: Viele Tafeln müssen aktuell auf Grund von hygienischen und organisatorischen Gründen ihr Angebot schließen. Zudem zählen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer dort oft selbst zu den Risikogruppen und sollten daher geschützt werden und zu Hause bleiben.

Diese Versorgungslücke schließt jetzt vorübergehend ein Kooperationsangebot, welches vom Familienzentrum Aurich koordiniert wird.

Bedürftige aus Aurich können sich im Familienzentrum Aurich melden und die Adressen wer-den dort aufgenommen. Die EDEKA Filialen in Aurich (Edeka Bruns, Cordes und Osterkamp) spenden Lebensmittel und verpacken diese in Päckchen. Ein eigens eingerichteter Lieferservice bringt die gepackten Lebensmittel an die hilfebedürftigen Empfänger. Um die derzeit notwendigen Einschränkungen im persönlichen Kontakt zu berücksichtigen, werden die Pakete nach vorheriger telefonischer Absprache vor den Häusern abgestellt. Eine direkte Übergabe an der Haustüre und damit ein direkter Kontakt findet nicht statt. Auf diese Weise können sowohl Übertragungsrisiken minimiert und ein geschützter Rahmen für die Bedürftigen gewährleistet werden.

Für die Auslieferung der Essensspenden hat sich ein Netzwerk aus Ehrenamtlichen des Ortsverbandes Aurich der Johanniter-Unfallhilfe-e.V., Foodsharing Aurich, Fitnessfabrik und die Evangelische Allianz Aurich zusammengeschlossen, unterstützt von Bürgermeister Horst Feddermann, der das schnelle und unbürokratische Engagement aller Beteiligten begrüßt.

 

Ein beispielhaftes Kooperationsprojekt, welches durch die unbürokratische und schnelle Hilfsbereitschaft der Projektpartner/innen ermöglicht werden konnte.

Gleichzeitig wurde ein Spendenkonto für das Projekt „Hilfe von Mensch zu Mensch Gruppe Aurich", aus dem auch dieses Projekt resultiert, eingerichtet. Gespendet werden kann an Stadtkasse Aurich IBAN DE03 2856 2297 0405 1149 02, Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Zusätzlich stehen in den EDEKA-Märkten Spendenboxen für dieses Projekt zur Verfügung. Wir bedanken uns bei allen Spender/innen und Partner/innen.

 

Bedürftige, die bisher Essensspenden über die Auricher Tafeln bezogen haben, können sich ab sofort unter der Telefonnummer 0 49 41 - 69 76 860 melden. Das Büro im Familienzent-rum ist besetzt von Mo. – Fr. von 10.00 h bis 15.00 h. Alternativ kann auch per Mail Kontakt aufgenommen werden unter info@familienzentrum-aurich.de. Benötigt werden telefonische Kontaktdaten sowie die Lieferadresse.