Johanniter sammeln für Auricher Tafel

Stefan Greiber - Aurich, 25. November 2019

Adventskalender rückwärts gestalten – dafür wollen die Johanniter in Aurich auch in diesem Jahr viele Unterstützer gewinnen. Statt jeden Tag ein Türchen zu öffnen, bitten die Ehrenamtlichen darum, bis zum 20. Dezember täglich ein haltbares Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Schokolade und ähnliches in eine Box oder einen Korb zu legen. Möglich ist auch das Hinzufügen von Putzmitteln oder Drogerieartikeln. So soll nach und nach ein prall gefüllter Adventskalender entsteht. „Der Inhalt ist gedacht für Menschen, die in Aurich in Armut oder am Existenzminium leben und deshalb das Angebot der Auricher Tafel nutzen“, erklärt Andreas Töpfer, Ortsbeauftragter des Ortsverbands Aurich der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Abgegeben werden können die Gaben für den Adventskalender oder auch komplett gefüllte Adventskalender Montag bis Freitag von 16:30 bis 18 Uhr in der neuen Dienststelle des Johanniter- Ortsverbands Aurich, 2. Leegmoorweg 2 B, 26607 Aurich-Sandhorst. Letzter Abgabetermin ist am Mittwoch, 18. Dezember 2019. Am darauf folgenden Tag werden die Johanniter die hoffentlich zahlreichen Gaben der Auricher Tafel übergeben, die es rechtzeitig vor den Feiertagen an die Bedürftigen verteilen kann.

Wer es ganz bequem haben möchte, kann seine Gaben auch direkt den Johannitern übergeben. Am Sonnabend, 14. Dezember, stehen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer jeweils von 10 bis 13 Uhr beim EDEKA-Center Bruns am Dreekamp 18 und beim EDEKA-Center Coordes an der Raiffeisenstraße 18 in Aurich. Dort nehmen die Johanniter gerne Gaben entgegen. Weitere Informationen gibt es bei den Auricher Johannitern unter Telefon 04941 6985863, per Mail an aurich@johanniter.de oder im Internet unter www.johanniter.de/aurich.