PSNV-Team der Delmenhorster Johanniter sucht Unterstützung

Stefan Greiber - Delmenhorst, 05. April 2018

Das PSNV-Team des Ortsverbands Delmenhorst der Johanniter-Unfall-Hilfe sucht weitere Mitglieder. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 26. April, von 18.30 Uhr an in der Dienststelle der Johanniter an der Hasberger Straße 89 in Delmenhorst. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter der kostenfreien Servicenummer 0800 0019214 oder unter Telefon 04221  5871034. Ziel ist, Menschen ab 24 Jahren mit entsprechenden sozialen Kompetenzen für die PSNV zu gewinnen. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Die Ausbildung übernehmen die Johanniter.

PSNV steht für psychosoziale Notfallversorgung und umfasst die Betreuung von Angehörigen von verletzten oder überraschend verstorbenen Personen, Zeugen oder auch Rettungskräften nach traumatisierenden Einsätzen. Das PSNV-Team der Delmenhorster Johanniter wurde vor rund einem Jahr gegründet und umfasst heute zwölf Helferinnen und Helfer, darunter sind fünf ausgebildete PSNV-Kräfte und eine Notfallseelsorgerin. Einsatzbereit ist das Team seit November vergangenen Jahres, seitdem gab es bereits sechs Einsätze. Die Johanniter arbeiten dabei eng mit den Notfallseelsorgern der Stadt Delmenhorst zusammen. „PSNV-Teams kümmern sich um alle Betroffenen, die nicht selber verletzt sind, aber unter dem Eindruck eines Ereignisses stehen“, erklärt Matthias Maskow, Teamleiter PSNV im Johanniter-Ortsverband Delmenhorst. Deswegen werde PSNV bisweilen auch als Erste Hilfe für die Seele bezeichnet. Eine eventuell notwendige psychologische Behandlung ersetzt der Einsatz eines PSNV-Teams nicht.