Musik- & Spielmannszüge

Innerhalb der Johanniter-Jugend gibt es in - bundesweit einmalig in Johanniter-Kreisen - zwei Musik-/ Spielmannszüge, die bei Umzügen und Festen zum Einsatz kommen. So gibt es seit Dezember 1984 den Spielmannszug der Johanniter in Ahlhorn, im November 1997 kam der Musikzug in Rodenkirchen (Stadland) hinzu.

Die Unterschiede finden sich dabei nicht nur in der Benennung der musikalischen Johanniter, sondern auch in den Details: Im Spielmannzug finden sich vor allem Querflöten und Schlagzeuger, während der Musikzug von Blechbläsern, Baßinstrumenten und Schlagzeug besetzt ist. Insgesamt sind rund 75 Helfer in der Musik-/ Spielmannszügen aktiv, je zur Hälfte auf die beiden Standorte in Weser-Ems verteilt.

Bei ihren Auftritten spielen die Musiker "quer durch den Garten", von Schlagern der 60er, 70er und 80er Jahre über aktuelle Hits bis hin zu klassischen Märschen. Damit sind die Züge gern gesehene Gäste. Außer bei Veranstaltungen daheim sind die Musiker bei vielen Johanniter-Veranstaltungen bundesweit dabei, so etwa beim Landeswettkampf oder beim Bundeswettkampf.