Christine Lübken-Stoll wird neue Ausbildungsleitung

Markus Wedemeyer - Nordenham, 28. Dezember 2010

Der Nordenhamer Ortsverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. bekommt mit Christine Lübken-Stoll zum 01. Januar 2011 eine neue Ausbildungsleiterin. Nachdem sie diese Tätig­keit ein knappes Jahr kommissarisch übernommen hatte, überreichte der Ortsbeauftragte Markus Wedemeyer (im Bild rechts) seiner Helferin auf der Adventsfeier des Verbandes ihre Ernennungs­urkunde. Die bisherige Ausbildungsleiterin Karin Onken nimmt nach langer Krankheit neue Herausforderungen im Bildungszentrum Weser-Ems der Johanniter in Oldenburg wahr.

 

Christine Lübken-Stoll (im Bild links) war bereits in ihrer Jugend für die Johanniter aktiv, damals noch auf der ehrenamtlichen Rettungswache am Stollhammer Sportplatz. Nach einer Pause, in der sie u.a. in der Mutter-Kind-Kureinrichtung im Butjadingen tätig war, kehrte sie Anfang 2005 zur Hilfsorganisation zurück und engagierte sich zunächst in der Jugendarbeit und -aus­bildung. "Die Arbeit mit Kindern war und ist mein Steckenpferd", erzählt die heute 54jährige, die zusammen mit Antje Block auch die Jugendgruppe des Ortsverbandes betreut.

 

Mittlerweile bildet Christine Lübken-Stoll nicht mehr nur in Schulen und Kindergärten aus, auch in den Nordenhamer Betrieben ist sie regelmäßig unterwegs, um die Mitarbeiter für die kleinen und großen Notfälle fit zu machen. Mit Fortbildungen für neue Kursangebote, die sich noch besser auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Zuhörer einstellen, und zu Leitungsaufgaben hat sich die Nordenhamerin fit gemacht für ihre neue Tätigkeit.

 

Wedemeyer sieht in der Übernahme des großen Fachbereiches eine Herausforderung für Christine Lübken-Stoll, die sie gut meistern wird. Aus- und Weiterbildung ist denn auch zu Hause häufig Thema: Ihr Mann Hans-Günther Stoll ist Kreisausbildungsleiter der Freiwilligen Feuerwehr.