Benefizkonzert mit Annie Heger bringt 2750 Euro

Greiber/Fotos: Johnsen - Oldenburg, 05. Dezember 2019

Das Benefizkonzert der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Oldenburg (JHG) hat in diesem Jahr einen Erlös von 2750 Euro eingebracht. Das Geld ist für den Kältebus des Ortsverbands Oldenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe bestimmt, mit dem Menschen ohne festen Wohnsitz zweimal in der Woche mit heißen Getränken, einer warmen Suppe und Winterkleidung geholfen wird. „Ich möchte mich im Namen der Johanniter-Hilfsgemeinschaft und allen Beteiligten bedanken“, sagte Lars Johnsen, Vorsitzender der JHG Oldenburg. „Musikalisch war Annie Heger in Top-Form und hat nicht nur mit Ihren Liedern, sondern auch mit weihnachtlichen Geschichten und plattdeutschen Gedichten zur schönen Stimmung des Abends beigetragen.“

Auch das Oldenburger Blechbläserensemble Holy Trinity Brass unter der Leitung von Jochen Meyer und Organistin Insa Meier, Kreiskantorin und Kirchenmusikerin in Osternburg, spielten auf höchstem Niveau, betonte Johnsen. Alle Künstler hatten zugunsten des Kältebusses auf Gagen verzichten. Mehr als 400 Besucher waren in die Garnisonkirche gekommen und hatten zum Teil kräftig mitgesungen. Wer mag, kann sich bereits den Termin für das nächste Jahr vormerken. Dann wird das Benefizkonzert der JHG am Dienstag, 1. Dezember 2020, stattfinden.