Die Johanniter starten Kältebus in Oldenburg

Stefan Greiber - Oldenburg, 19. November 2017

Mit dem herannahendem Winter steht die kälteste Jahreszeit vor der Haustür. Nicht alle Menschen in Oldenburg können sich mit Heizung oder Kamin ins kuschelige Warme zurückziehen: sie leben ohne Obdach oder festen Wohnsitz auf der Straße, übernachten im Freien oder versuchen sich nachts an geduldeten Orten warm zu halten. Die Johanniter in Oldenburg haben es sich zur Aufgabe gemacht, den vielen Obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen, insbesondere in der kalten Jahreszeit, zu helfen. „Die teilweise sehr harten Winter in den letzten Jahren haben gezeigt, dass Handlungsbedarf bei der Betreuung von obdachlosen Menschen besteht“, erklärt Anja Schlottke, Gruppenführerin der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) der Johanniter in Oldenburg. „Viele wissen nicht, dass sie in Notunterkünften übernachten können oder haben einfach nicht genug persönlichen Besitz und/oder Geld, um sich optimal vor der Kälte zu schützen“, so Schlottke weiter.

Sobald die Temperaturen dauerhaft unter +5 °C liegen, rückt der Kältebus zunächst jeden Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr aus. Zentraler Standort ist der Vorplatz am Oldenburger Hauptbahnhof - bei schlechtem Wetter innerhalb der Bahnhofshalle. Eine Ausweitung auf weitere Tage machen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowohl von der Nachfrage, als auch von den Witterungsbedingungen abhängig. „Wir verteilen kostenlos heiße Getränke, Suppen und je nach Verfügbarkeit Decken, Socken und ähnliches. Mit dieser Akuthilfe möchten wir „Erste Hilfe“ der etwas anderen Art leisten“ so Patrick Straßmann, Leiter des Kältebus der Johanniter in Oldenburg. Darüberhinaus sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch vertrauliche Ansprechpartner für Bedürftige. „Gemeinsam mit anderen sozialen Einrichtungen in Oldenburg können wir auf ein gutes Netzwerk zurückgreifen. Das gibt uns die Möglichkeit schnell und unbürokratisch Kontakte herzustellen und im besten Fall direkt Lösungen für die Betroffenen erreichen zu können“, ergänzt Anja Schlottke.

Mit dem Kältebus möchten die Johanniter wieder das Vertrauen der Menschen ohne festen Wohnsitz in soziale Einrichtungen stärken und aus Liebe zum Leben einfach Gutes tun.

Das rein ehrenamtliche Engagement können Sie mit Ihrer Spende auf das folgende Spendenkonto unterstützen:

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
BIC BFSWDE33XXX
IBAN DE44 3702 0500 0004 3139 00
Verwendungszweck: „Kältebus OV Oldenburg"