Herzen für Rettungsdienst und Pflegedienst

Stefan Greiber - Weser-Ems, 07. April 2020

Die Herzen für die Retter

Die Herzen mit einem persönlichem Brief

Die Schwestern Pia (10) und Laura (12) von der Johanniter Jugend des Ortsverbands Oldenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe haben sich etwas Tolles ausgedacht. 
Um den Kollegen und Kolleginnen aus dem Rettungsdienst und der ambulanten Pflege eine Freude zu machen und ihnen Anerkennung für ihren schwierigen Einsatz in dieser Zeit zu bereiten haben sie zwei Tage lang gebastelt. Am Ende hatten sie rund 110 Herzen hergestellt und mit vielen unterschiedlichen Sprüchen versehen.
Es durfte natürlich auch ein persönlicher Brief nicht fehlen und die passende Verpackung. Ein Wunsch der beiden Schwestern ging allerdings nicht in Erfüllung: Sie durften die Aufmerksamkeiten nicht selber überreichen, weil die Rettungswache der Johanniter eine Sicherheitszone ist, damit die Rettungskräfte sich nicht infizieren können. Stattdessen brachte die Koordinatorin Schulsanitätsdienst Stephanie Henkel einen Teil der Herzen in die Wache, die anderen wurden zum Pflegebüro an der Bloherfelder Straße gebracht.