Mimi Leverkus überreicht Radieschen 500 Euro

Stefan Greiber/Foto: Ria Liedtke - Berne, 07. Mai 2020

Freuen sich über die Unterstützung: Uwe Katscher, Diether Liedtke, Karin Logemann, Birgit Wilgers und Eleonore Gollenstede (von links).

Rechtzeitig zur Wiedereröffnung der Lebensmittelausgabe Radieschen der Johanniter in Berne freuen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer über eine Spende des Lionsclubs Mimi Leverkus aus Brake. Präsidentin Eleonore Gollenstede und Karin Logemann überreichten Diether Liedke, Ortsbeauftragter des Ortsverbands Stedingen der Johanniter-Unfall-Hilfe, einen Scheck im Wert von 500 Euro und ein Paket mit Lebensmitteln. Das Geld stammt aus der Aktion „Kauf ein Teil mehr“, bei der die Damen des Lionsclubs in Supermärkten Kunden bitten, ein Teil mehr zu kaufen und dieses der Lebensmittelausgabe zu spenden. Radieschen ist dringend auf weitere Unterstützung angewiesen, da durch die Corona-Krise die Zahl der Lebensmittelspenden stark zurückgegangen ist.

Radieschen hat seit 23. April wieder geöffnet, allerdings dürfen die Räume von den Kunden noch nicht betreten werden. „Wir packen die Pakete fertig und überreichen sie den Kunden, die vor der Tür warten“, erklärt Liedtke. Längere Schlangen werden verhindert, indem feste Termine vergeben werden. Anders seien die Auflagen für den Betrieb der Einrichtung nicht zu erfüllen. Dies diene auch dem Schutz der Helferinnen und Helfer, die oftmals aufgrund ihres Alters schon zur Risikogruppe im Hinblick auf die Ansteckung mit dem Corona-Virus gehören.