Johanniter trauern um Jörg Limberg

Stefan Greiber - Wilhelmshaven, 12. Mai 2020

 

Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, daß sie dich auf Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.
Psalm 91, 11.12


Tief bestürzt und voller Trauer haben wir erfahren müssen, dass unser Erste-Hilfe-Trainer und ehrenamtliche Helfer im Ortsverband Wilhelmshaven Jörg Limberg am 11. Mai überraschend verstorben ist. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seinen Angehörigen. Jörg war wenige Tage zuvor 61 Jahre alt geworden.

„Limbo“, wie er von allen liebevoll genannt wurde, war seit Langem eng mit den Johannitern verbunden. Am 1. Oktober 1992 trat er eine Stelle als Rettungsassistent im Rettungsdienst des Ortsverbands Oldenburg an. Auch nach seinen Ausscheiden mehr als sieben Jahre später riss der Kontakt nie ab. Am 1. Juni 2015 trat er ehrenamtlich dem Ortsverband Wilhelmshaven bei und engagierte sich fortan in der Ausbildung von Menschen in Erster Hilfe, zu Ersthelfern in Betrieben und in Erster Hilfe am Kind und übernahm auch das Amt des Ausbildungsleiters. In dieser Funktion war er maßgeblich an der Organisation des Wilhelmshavener „Tags der Erste Hilfe“ beteiligt, an dem alle in der Stadt ansässigen Hilfsorganisationen gemeinsam für das Erlernen der lebensrettenden Handgriffe warben.

Jörg war ein stets positiver, hilfsbereiter und überaus freundlicher Mensch. Selbst einige schlimme Unfälle, die ihm widerfuhren, konnten ihm weder seinen Lebensmut noch seinen Humor nehmen. Er blieb sich selbst treu und verbreitete mit seiner offenen Art in seiner Umgebung stets eine positive Stimmung. Mit seinem Tod verlieren die Johanniter einen engagierten Ehrenamtlichen, einen kompetenten Trainer und einen guten Freund.