Kirchliche Amtseinführung im Johanniter-Landesvorstand

Hamburg, 21. Februar 2020

Dr. Klaus von Gierke, Sandra Zitzer, Hubertus Graf von Luckner, Hubertus von Puttkamer, Bundespfarrer Dr. Matthias Meyer (v.l.n.r.) / Foto: Johanniter

In der Kirche Nienstedten ist Dr. Klaus von Gierke als ehrenamtliches Mitglied im Landesvorstand eingeführt worden. Er folgt auf Dr. Christoph Dumrath.

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche Nienstedten haben die Johanniter im Landesverband Nord am Freitag, 21. Februar 2020 die Amtseinführung von Dr. Klaus von Gierke als ehrenamtliches Mitglied im Landesvorstand gefeiert. Gleichzeitig verabschiedeten sie seinen Amtsvorgänger Dr. Christoph Dumrath aus seinem Ehrenamt. Rund 100 Johanniter und ihre Gäste wohnten dem Amtswechsel bei, darunter Staatsrat Bernd Krösser, Behörde für Inneres und Sport. Johanniter-Bundesvorstandsmitglied Hubertus von Puttkamer war aus Berlin angereist, um den Amtswechsel vorzunehmen. Johanniter-Bundespfarrer Dr. Matthias Meyer übernahm die Liturgie und Predigt.

In seinem neuen Amt will von Gierke vor allem den Austausch im Norden fördern. „Es ist sehr beeindruckend zu sehen, was unsere Haupt- und Ehrenamtlichen im Rettungsdienst, in der Pflege, im Sanitätsdienst oder in den Kindertagesstätten jeden Tag leisten und wieviel Herzblut sie in ihre Arbeit stecken“, sagt er. „Hier möchte ich meine Erfahrung einbringen und das Netzwerken verstärken: So können die unterschiedlichen Bereiche voneinander profitieren und lernen.“ Von Gierke war bereits mit Wirkung vom 1. Juli 2019 durch das Präsidium der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. zum ehrenamtlichen Mitglied des Landesvorstandes Nord bestellt worden. Hauptberuflich ist Dr. Klaus von Gierke (Jahrgang 1954) als Rechtsanwalt tätig und lebt mit seiner Familie in Hamburg-Nienstedten. Er ist Mitglied des evangelischen Johanniterordens und engagiert sich außerdem ehrenamtlich im Kirchengemeinderat der Kirche Nienstedten. In seinem Amt als Landesvorstandsmitglied ist er gemeinsam mit Vorstandskollegin Sandra Zitzer verantwortlich für die Aktivitäten der Johanniter in den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie im Landkreis Harburg.

Beim anschließenden Empfang dankte Bundesvorstandsmitglied Hubertus von Puttkamer Dr. Christoph Dumrath für sein Engagement im Namen der Hilfsorganisation. Der engagierte Ordensritter der Schleswig-Holsteinischen Genossenschaft des Johanniterordens und Geschäftsführer eines traditionsreichen Hamburger Medienhauses in der Dumrath & Fassnacht-Gruppe hatte das Ehrenamt von März 2018 bis Juni 2019 inne.

Einige Impressionen von der Amtseinführung

Ihr Ansprechpartner Berenike Matern

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Nord
Friesenstraße 1
20097 Hamburg