Ein Jahr Senioren-Mittagstisch in Meckelfeld

Meckelfeld, 15. Mai 2019

Kochen für Senioren in Meckelfeld: Karsten Carstens (von links), Christa Christensen, Karin Scheibe, Helga Schmidt, Silke Brzesa und Ute Carstens. Foto: Sonja Schleutker-Franke

Aus der Küche des Ortsverbands Seevetal duftet es alle zwei Wochen sehr verlockend. Der Grund: Das Küchenteam vom Seniorenmittagstisch schwingt wieder den Kochlöffel und zaubert für bis zu 25 Meckelfelder Senioren ein leckeres Mittagsessen. Heute gibt es Rinderrouladen mit Rotkohl und Kartoffelklößen.

Neun Ehrenamtliche

Den Seniorenmittagstisch gibt es eigentlich seit 2009. Er musste vor drei Jahren eingestellt werden, weil das ursprüngliche Küchenteam das Ehrenamt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fortführen konnte. Anfang 2018 hatten die Harburger Johanniter ein neues Team gesucht und auf einen Schlag neun Ehrenamtliche gewinnen können. Seit Mai 2018 findet der Mittagstisch jetzt wieder regelmäßig statt.

"Ich bin letztes Jahr in den Ruhestand gegangen und für mich war immer klar, dass ich mich dann sozial engagieren möchte. Da passte das ehrenamtliche Engagement beim Mittagstisch perfekt für mich", sagt die 61-jährige Silke Brzesa. Das Team plant immer zwei Monate im Voraus: Wer kocht, einkauft und hilft und vor allem, was gekocht wird. "Die Gerichte stimmen wir saisonal ab – im Mai gibt es Spargel, im Winter ist Kohlzeit. Wir fragen die Senioren aber auch mal, welches Gericht sie sich mal wünschen würden", erzählt Ute Carstens.

Nur mit Anmeldung

Damit das Team einen Überblick hat und weiß, für wie viele Personen sie einkaufen müssen, muss man sich vorher anmelden. "Natürlich kommt es trotzdem vor, dass mal eine angemeldete Person nicht kommt, dafür aber zwei Senioren spontan erscheinen – das bekommen wir dann aber immer irgendwie hin. Wir schicken niemanden wieder weg", sagte Christa Christensen.

Wenn Mittagstisch ist, starten die ersten aus dem Küchenteam um 8.30 Uhr mit dem Gemüse putzen und schnippeln. Denn beim Mittagstisch gibt es nicht aus der Dose - es wird alles frisch gekocht. Obwohl das Essen erst um 12.30 Uhr beginnt, trudeln die ersten Gäste bereits um 11.15 Uhr ein. "Bei manchen liegt das daran, weil sie auf den Bus angewiesen sind, andere freuen sich, weil sie sich dann schon mit den Tischnachbarn unterhalten können", berichtet Carstens.

Vertraute Tischnachbarn

Den Senioren jedenfalls schmeckt es – die 25 Plätze sind fast immer ausgebucht. "Mittlerweile haben unsere Senioren ihre festen Sitzplätze, auf die sie auch bestehen. Denn schließlich freuen sie sich sehr auf den Mittagstisch, wenn sie wieder mit den vertrauten Tischnachbarn essen und sich nett unterhalten können", sagt Carstens.

Die Teilnehme am Mittagstisch kostet 5,90 Euro pro Person. Davon bekommen die Senioren ein Getränk, eine Suppe oder einen Salat als Vorspeise, ein Hauptgericht mit Fisch oder Fleisch, einen Nachtisch oder ein Stück Torte sowie eine Tasse Kaffee. Die Teilnehmer des Mittagstischs sind sehr dankbar: "Unsere Senioren loben jedes Mal das leckere Essen, manche fragen sogar nach den Rezepten.", sagt Brzesa.

Gegen 14.30 Uhr geht der letzte Gast und das Küchenteam startet mit dem Aufräumen. Damit aus dem Speisesaal wieder ein Ausbildungsraum wird. Wer am Mittwoch in zwei Wochen mit Einkaufen und Kochen dran ist, steht dann schon längst fest.

Weitere Informationen zum Mittagstisch

Pressestelle: Sonja Schleutker-Franke

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal